Aktuell Bau GmbH

Polster schaffen für Instandhaltungskosten

Nichts hält ewig. Auch bestimmte Teile einer Immobilie müssen nach einer absehbaren Zeit erneuert werden. Sorgen Sie frühzeitig vor, damit Sie nicht von Instandhaltungskosten überrascht werden.

Bestimmte Bauteile in Immobilien zeigen im Laufe der Jahre Abnutzungserscheinungen. Irgendwann gammelt der beste Parkettboden, tropft die teuerste Badarmatur oder blättert auch die haltbarste Farbe. Die Kosten für die unausweichliche Bereinigung solcher Abnutzungsschäden aber sind durchaus planbar. Die „Checkliste Lebensdauer Bauteile“ der PSD Bank zeigt die durchschnittliche Lebensdauer bestimmter Bauteile auf.

Schaffen Sie sich finanziellen Spielraum für die notwendige Beseitigung von Abnutzungsschäden und damit gleichzeitig für eine Wertsteigerung Ihrer Immobilie, die Verbesserung Ihrer Wohnqualität und nicht selten auch zur Senkung der laufenden Kosten.

Hier finden Sie einen Überblick über die Lebensdauer der Einzelteile Ihres Hauses:
Checkliste zur Lebensdauer von Bauteilen

Die PSD Bank im Internet.

1 KOMMENTAR

  1. In der II. BV sind, abhängig vom Alter der Immobilie, Standartkostenansätze für die Instandhaltung festgehalten. Diese II. BV ist unter anderem für Immobiliensachverständige der Maßstab, um die notwendigen Instandhaltungskosten einer Immobilie zu berechnen.
    Zwischen 9,00 – 14.00€ je Quadratmeter Wohnfläche sind der Regelwert.
    Allerdings sollte man eines Beachten: Instandhaltungen sind keine Wertsteigerungen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here