08.August.2020

Küchentisch-Kaufberatung: So finden Sie den passenden Küchentisch für Ihre Küche

Der Küchentisch gilt oft als Mittelpunkt des Hauses. Dort kommt die Familie zum Frühstück oder gemeinsamen Mittagessen zusammen, Freunde treffen sich in gemütlicher Runde zum Abendessen und selbst auf Partys scharen sich die Gäste oft um den reichlich gedeckten Küchentisch mit Häppchen und anderen Leckereien. Schaut man sich im Internet oder im Möbelhaus um, wird man von der Auswahl an Küchentischen jedoch fast überrollt. Da gibt es Küchentische aus Glas und Metall, aus Melamin oder Holz, das dann auch noch unbehandelt, geölt oder lackiert sein kann. Zudem sind die Tische rund, eckig oder oval, lassen sich ausziehen oder wegklappen und bieten manchmal sogar Schubladen als zusätzlichen Stauraum. Wer die Wahl hat, der hat bekanntlich die Qual. Dieser Artikel soll Ihnen dabei helfen, genau den Küchentisch zu finden, der genau zu Ihren Bedürfnissen passt.

Welche Esstisch-Lösungen gibt es?

Küchen sind mehr als einfach ein Raum zum Kochen und Aufbewahren von Lebensmitteln. Waren früher Wohnküchen gang und gäbe, setzen sich solche wohnlichen Küchen oder offene Küchen ohne Abtrennung zum Wohnbereich auch in der heutigen Zeit immer mehr durch. Denn das gesellige Beisammensein in der Küche an einem großen Esstisch wird von vielen Menschen sehr geschätzt. Damit es richtig gemütlich wird, muss vor allem die Größe stimmen. Ist die Familie groß oder versammeln sich oft Freunde am Küchentisch, darf er nicht zu klein gewählt werden, muss aber natürlich auch noch gut in die Küche passen. Zudem sollte das Design zur Einbauküche passen und die Funktionalität muss stimmen. Insgesamt können Küchentische in drei Bereiche aufgeteilt werden.

Ein klassischer Esstisch ist einfach ein Einzeltisch, den sie mit Stühlen nach Wahl ergänzen können. Esstische gibt es in rund, eckig oder oval und oft auch zum Ausklappen oder Ausziehen, um den Küchentisch variabel an die Gegebenheiten der Küche und eine wachsende Gästezahl anzupassen. Platzsparend sind auch Hocker, die einfach unter den Tisch geschoben werden können, da keine Lehne stört.

Kauft man einen Küchentisch inklusive passender Essstühle im Set, spricht man von einer Esstischgruppe. Dabei sind Tisch und Stühle zumeist aus dem gleichen Material und in der gleichen Farbe gehalten oder zumindest harmonisch aufeinander abgestimmt.

Kompakter als ein Esstisch mit losen Stühlen ist eine Eckbankgruppe. Dabeihat eine Eckbankgruppe in der Regel eine Sitzbank, auf der mehrere Personen sitzen können, sodass Sie mehr Personen unterbringen können als auf einzelnen Stühlen. Bei manchen Eckgruppen kann die Sitzbank aufgeklappt und als zusätzlicher Stauraum genutzt werden.

Aus welchem Material sollte ein Küchentisch sein?

Ob als einzelner Esstisch oder Teil einer Esstisch- oder Eckbankgruppe – Küchentische gibt es aus unterschiedlichen Materialien, die alle ihre Vor- und Nachteile haben.

  • Küchentische aus Holz

    Massive Holztische strahlen besondere Behaglichkeit und Wertigkeit aus. Dabei gibt es Holz-Küchentische farbig bzw. transparent lackiert oder unbehandelt bzw. geölt. Lackierte Holztische sind relativ unempfindlich, wohingegen unbehandelte Küchentische eher nicht zu empfehlen sind, da Lebensmittel dort oft unschöne Spuren hinterlassen. Hat man sich für einen unbehandelten Tisch entschieden, sollte man die Tischplatte zumindest regelmäßig einmal im Monat ölen, um das natürliche Material zu schützen. Gelangen Kratzer in einen nicht lackierten Holztisch, kann er einfach weggeschliffen und die Tischplatte danach neu geölt werden. So kann ein Küchentisch aus massivem Holz ganze Generationen überstehen.

    Wichtig zu wissen: Da auf den Küchenunterschränken die Arbeitsplatte angebracht wird, bestimmt die Höhe dieser Küchenschränke auch die Höhe der Arbeitsfläche. Wird die Küche eher von kleinen Personen benutzt, sollten die Unterschränke deshalb lieber nicht zu hoch gewählt werden, auch wenn der zusätzliche Stauraum lockt.

  • Küchentische aus Glas

    Esstische aus Glas gelten als besonders pflegeleicht und hygienisch, denn es können keine Flecken in das Material eindringen. Dabei sind die Beine und der Rahmen eines Glastisches meistens aus robustem Metall gearbeitet, sodass Glasesstische der Küche einen modernen Charakter verleihen.Für die Reinigung der Glasoberfläche sollte spezieller Glasreiniger verwendet werden, damit es nicht zur Streifenbildung kommt.

     

  • Küchentisch mit beschichteter Oberfläche

    Besonders günstig und ebenfalls sehr pflegeleicht sind Küchentische mit einer beschichteten Tischfläche.Es gibt sie – ebenso wie lackierte Holztische – in vielen verschiedenen Farben ganz nach Geschmack.

Jetzt Angebote einholen

Welcher Küchentisch für welche Küchengröße?

Nicht jede Küche ist üppig groß, deshalb sollte der Küchentisch nicht nur an die Bedürfnisse der Hausbewohner, sondern auch an das vorhandene Platzangebot angepasst werden. Damit jede Person am Tisch genug Bewegungsfreiheit hat, sollten Sie ca. 30 cm Entfernung von der Tischplatte für die Platzierung der Stühle einberechnen.

  • Kleine Küche

    Ist das Platzangebot sehr beschränkt, sollte man am besten auf funktionale Tische zurückgreifen. So gibt es praktische Wandklapptische, die bei Nichtgebrauch einfach an die Wand geklappt werden. Für die richtige Sitzhöhe sollten zwischen Sitzfläche der vorgesehenen Stühle und der Tischplatte etwa 30 cm liegen. Praktisch ist eine Kombination mit Klappstühlen, die ebenfalls platzsparend aus dem Weg geräumt werden können.

    Wichtig zu wissen: Da auf den Küchenunterschränken die Arbeitsplatte angebracht wird, bestimmt die Höhe dieser Küchenschränke auch die Höhe der Arbeitsfläche. Wird die Küche eher von kleinen Personen benutzt, sollten die Unterschränke deshalb lieber nicht zu hoch gewählt werden, auch wenn der zusätzliche Stauraum lockt.

     

  • Küche mit Dachschrägen

    Um den Platz unter der Schräge gut ausnutzen zu können, bieten sich bei Küchen mit Dachschräge eine platzsparende Eckbankgruppen an. Für zusätzlichen Stauraum sorgt eine Truheneckbank.

  • Große Küche

    Haben Sie eine geräumige Küche, können Sie aus dem großen Angebot an Esstischen und Esszimmerstühlen frei wählen. Dann sind sogar ovale oder runde Tische möglich, die es ebenfalls mit Auszugmöglichkeiten oder Ergänzungsplatten gibt.

Welche Küchentischgröße für wie viele Personen?

Wenn sich viele Personen um einen kleinen Tisch quetschen, hat keiner richtig Bewegungsfreiheit und zum vernünftigen Essen bleibt kein Platz. Deshalb sollte der Küchentisch in einer Größe gewählt werden, die allen ausreichen Platz bietet. Allgemein gilt, dass für Geschirr und Besteck pro Person rund 60 cm Breite und 40 cm Tiefe gerechnet werden.

Kuechentisch-Fotolia_58477439_contrastwerkstatt
Foto: Fotolia / contrastwerkstatt
  • Küchentisch für Singles

    Sitzt man gewöhnlich alleine am Küchentisch, langt eine Tischbreite von 80 cm völlig aus. Nutzen Sie den Tisch aufgrund Ihrer Mini-Küche auch als Arbeitsfläche, sollten Sie trotz Single-Haushalt eventuell einen etwas größeren Tisch nehmen.

  • Küchentisch für Paare

    Wohnt man zu zweit in einer Wohnung oder hat als Single auch mal Besuch zum Dinner zu zweit, ist eine Tischgröße ab 150 cm zu empfehlen. Um auf Besuch gut vorbereitet zu sein, kann man sich dann auch noch am besten für einen Tisch mit Ausziehfunktion oder Zusatzplatte entscheiden. Inzwischen gibt es sogar Tische, bei denen man einfach eine Seite nach unten wegklappen und bei Bedarf wieder aufklappen kann.

  • Küchentisch für Familien

    Haben Sie eine große Familie oder oft viel Besuch von Freunden und/oder Verwandten, dann sollte der Esstisch mindestens 180 cm lang sein. Dabei sind rechteckige Tische deutlich platzsparender als ovale Tische, falls der Platz in der Küche etwas knapp ausfällt.

Jetzt Angebote einholen

Welcher Küchentisch passt zu welcher Einrichtung?

Ein Küchentisch ist aber nicht einfach nur ein Gebrauchsgegenstand. Gerade weil er die Menschen in einem Haus zusammenbringt, sollte er auch alle Blicke auf sich ziehen und sich harmonisch in den Rest der Einrichtung einfügen. Das ist besonders wichtig, wenn es sich um eine offene Küche handelt, die in den Wohnbereich ohne Abtrennung übergeht.

Moderner Küchenstil: Ist Ihre Wohnung eher modern eingerichtet, sind Küchentische mit Glasplatte zu empfehlen. Denn sie passen sich mit ihrer schlichten Eleganz und ihrer edlen Transparenz wunderbar dem modernen Wohnstil an. Zudem haben Glastische oft Beine aus Metall oder gar glänzendem Edelstahl, was sehr gut mit modernen Möbeln harmoniert.

Klassischer Küchenstil: Ist ihre Küche eher klassisch und hat weiße oder gar farbige Küchenfronten, bietet sich ein passend lackierter oder beschichteter Esstisch an, wobei der Tisch passend zur Küchenoberfläche hochglänzend oder matt sein sollte. In einer klassischen Küche sind eckige Tische in schlichter Form zu bevorzugen.

Landhausstil: Haben Sie eine Küche im Landhausstil, die durch Holzfronten begeistert, muss auch ein passender Holztisch her, gerne mit gedrechselten Beinen, die den ländlichen Stil unterstreichen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass der Tisch aus dem gleichen Holz ist wie die Küchenfronten oder dass die Holzsorten zumindest miteinander harmonieren. Das Gleiche gilt für die Auswahl der passenden Essstühle.

Fazit

Sorgsam ausgewählt ist der Küchentisch das Herzstück jedes Hauses, um den sich Familie, Freunde und Verwandte gerne versammeln. Ob Zum gemeinsamen Frühstück oder zum Hausaufgabenmachen – ein Esstisch erfüllt jede Menge Aufgaben und sollte entsprechend mit Bedacht ausgewählt werden. Dabei ist vor allem auf folgende Punkte zu achten:

  • Esstisch-Lösungen: Einzelne Küchentische können Sie mit Stühlen nach Belieben kombinieren. Wer es einheitlich mag, kauft eine Essgruppe, bei der Stühle und Tisch aufeinander abgestimmt sind. Besonders platzsparend ist eine Eckbankgruppe.
  • Küchentisch-Material: Am pflegeleichtesten sind ein Glastisch oder ein beschichteter Tisch. Unbehandelte Holztische müssen hingegen eingeölt werden, um die Tischplatte zu schützen, wobei ein Holztisch besonders langlebig und wertig ist.
  • Tische für unterschiedliche Küchengrößen: In Mini- Küchen kann man zu platzsparenden Wandklapptischen greifen. Bei Dachschrägen nutzt eine Essbankgruppe den Platz besonders gut aus. In großen Küchen kann der Tisch ganz nach Geschmack gewählt werden.
  • Küchentisch-Größe: Für Single-Haushalte reicht ein Tisch mit 80 cm Breite, ab zwei Personen sind 150 cm zu empfehlen und für Familien 180 cm. Für mehr Flexibilität sorgen Ausziehfunktionen oder einlegbare Zusatzplatten.
  • Küchentisch-Stil: Je nach Wohnstil sollte der Küchentisch passend zur Einrichtung gewählt werden, besonders bei offenen Küchen. Zu einer modernen Einrichtung passen Glastische besonders gut, zu klassischen Küchen farblich passende lackierte oder beschichtete Tische. Beim Landhausstil sollte die Holzart des Tisches zum Holz der Küchenfronten passen.

JETZT ANGEBOTE EINHOLEN & VERGLEICHEN

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.