08.August.2020

Angebote neue Küche – wie Sie das beste Angebot für Ihre Traumküche finden

Ob Fernsehwerbung oder bunter Zeitungsprospekt – immer wieder stolpert man über Angebote für neue Küchen. Doch wenn man dann tatsächlich auf die Suche nach einer Küche geht, wird man von der Auswahl schier überrollt. Das größte Problem dabei: Küchenpreise sind gar nicht so leicht zu vergleichen. Denn selten sehen Küchen eins zu eins gleich aus und man wählt dann einfach das günstigere Angebot für die neue Küche aus, sondern jede Küche unterscheidet sich in Ausstattung und Material. Da hat dann die eine Küche mehr Schränke, die andere verfügt über einen hochwertigen Apothekenauszug, die dritte hat teure Edelstahlfronten und die nächste vielleicht besonders hochwertige Marken-Elektrogeräte. Wie man trotzdem das beste Angebot für eine neue Küche findet, erklärt Ihnen dieser Artikel.

Sich über Preise informieren

Mit roten Zahlen und schrillen Farben machen Sonderangebote auf sich aufmerksam. Da heißt es im Prospekt „Messe-Woche im Küchenstudio“, „Jubelpreise zum Jubiläum“, „Lager-Ausverkauf von Küchenauslaufmodellen“ oder „20 % Preisnachlass nur am Samstag“. Bei solchen vermeintlichen Schnäppchen gleich zuzuschlagen, ist nicht sinnvoll. Denn man kann auf den ersten Blick nur schwerlich erkenne, ob man mit einem bestimmten Angebot für eine neue Küche tatsächlich Geld spart. Ist es wirklich ein Schnäppchen oder Augenwischerei? Das können Sie nur herausfinden, wenn Sie sich viel Zeit bei der Suche nach den besten Angeboten für neue Küchen machen. Vergleichen Sie in aller Ruhe die Preise verschiedener Anbieter, wobei Sie immer auch Material und Ausstattung mit in die Berechnung mit einbeziehen sollten. Haben Sie sich einen Überblick über die gängigen Preise auf dem Markt verschafft, können Sie viel besser erkennen, ob ein vorliegendes Angebot für Ihre neue Küche tatsächlich auch ein Schnäppchen ist. Auch wenn es Liebe auf den ersten Blick zu sein scheint – prüfen Sie mögliche Alternativen und schlafen Sie besser eine Nacht darüber, bevor Sie den Vertrag für eine neue Küche unterschreiben.

Angebot-Fotolia_123275178_denisismagilov
Foto: Fotolia / denisismagilov

Die eigenen Wünsche priorisieren

Der eine Küchenkäufer hat genug Budget, um sich jeden Traum in der Wunschküche zu erfüllen. Der andere hat ein begrenztes Budget und muss entsprechend Kompromisse beim Kauf eingehen. Bevor Sie auf die Suche nach Angeboten für Ihre neue Küche gehen, sollten Sie sich aufschreiben, wie Ihre Wunschküche genau aussehen soll. Danach bringen Sie Ihre Wünsche in eine priorisierte Reihenfolge. Übersteigt Ihre Traumküche Ihr Budget, können Sie dann auf weniger wichtige Elemente verzichten, um den Küchenpreis möglichst gering zu halten. Nicht sparen sollten Sie z. B. an energieeffizienten und langlebigen Haushaltsgeräten und praktischer Innenausstattung für Ihre Küchenschränke. Aber ob es unbedingt die extrem teure Keramikarbeitsplatte sein muss, lässt sich durchaus infrage stellen.

Sich von einem Küchenplaner beraten lassen

Auch wenn Sie genau wissen, was Sie wollen, sollten Sie sich im Möbelhaus oder im Küchenstudio umfassend beraten lassen. Lassen Sie sich von Ihrem Küchenplaner beispielsweise genau erklären, warum er Ihnen den einen oder anderen Schrank oder eine bestimmte Armatur empfehlen würde oder auf welche Elemente seiner Meinung nach vielleicht verzichtet werden kann. Denn manchmal wissen Profis einfach besser, welche Extras und Materialien den Preis in die Höhe treibe, welche Alternativen es gibt und welche Investition sich langfristig lohnt. So ist beispielsweise eine Küchenspülarmatur mit ausziehbarem Schlauch besonders in kleinen Küchen mit wenig Abstellfläche im Küchenalltag viel mehr wert als sie am Ende kostet.

Jetzt Angebote einholen
  • Gezielt nach Angeboten fragen

    Handeln wie auf einem Bazar liegt nicht jedem. Doch gerade bei Küchen sollte man seine Scheu überwinden, denn oft ist noch ein Preisnachlass oder ein kleines Extra drin. Fragen Sie den Verkäufer gezielt nach aktuellen und auch kommenden Auslaufmodellen, Ausstellungsstücken, Musterküchen, Preisnachlässen, reduzierten Paketpreisen oder kostenloser Lieferung. Meistens gibt es etwas Spielraum, vor allem wenn Sie nicht gerade die billigste Küche im Laden anvisieren, sondern ein teureres Komfortmodell. Achten Sie aber auch selbst auf Schilder wie „Sale“, „Küchenabverkauf“ „Bis zu 50 % Küchenrabatt“, „Küchen zum halben Preis“, „Alt-gegen-Neu-Aktion“ oder „Rabatt wegen Sortimentswechsels“. Gerade zu den klassischen Zeiten von Winterschlussverkauf und Sommerschlussverkauf sind auch die Möbelhäuser in Ausverkaufsstimmung und haben viele Angebote für neue Küchen aus dem Vorjahressortiment auf Lager.

  • Küchenblock statt Einbauküche wählen

    Wenn Sie Angebote für eine neue Küche suchen, werden Ihnen immer wieder besonders günstige Küchenblocks begegnen. Dabei handelt es sich um Komplettküchen mit allen wichtigen Elementen, wie Herd, Kühlschrank und Küchenschränken, die nicht nach Maß gefertigt, sondern als fertig designtes Komplettpaket in Standardmaßen angeboten werden. Hat Ihre Küche keine außergewöhnlichen Maße, könnte solch eine fertige Küchenzeile durchaus passen. Dabei gibt es bei den Angeboten für neue Küchen nicht nur einzeilige Küchenblocks, sondern inzwischen auch Winkelküchen, die über Eck gehen und deshalb auch für mittelgroße Küchen gut geeignet sind. Küchenblocks sind bei ähnlicher Ausstattung fast immer preisgünstiger als vergleichbare Einbauküchen nach Maß. In vielen Einrichtungshäusern kann man zu fertigen Küchenblocks auch noch ergänzende Schränke kaufen, um die Fertigküche wenigstens etwas an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Besonders gute Karten haben Sie, wenn Sie eine Küche zu einem ähnlichen Preis schon bei der Konkurrenz gesehen haben. Vielleicht bringen Sie den Verkäufer dazu, den Konkurrenzpreis noch zu unterbieten, um Sie als Kunden zu gewinnen.

  • Mehrere Angebote für die Küche nach Maß einholen

    Eine neue Küche kauft man sich nur selten im Leben. Manchmal sollte man deshalb überlegen, ob Schnäppchen überhaupt so wichtig sind. Zwar kann man bei den Küchenangeboten so manches Schnäppchen machen, aber auf die eine oder andere Art wird man dabei immer einem Kompromiss eingehen müssen. Wer viel Wert auf eine tolle, langlebige Küche legt, die in allen Details den eigenen Wünschen entspricht und auch in der Qualität überzeugt, sollte sich für eine Küche nach Maß entscheiden, die von den eigenen Wünschen in keinem Detail abweicht. Doch auch in diesem Fall lohnt es sich, sich von mehreren Küchenanbietern Angebote für die Traumküche einzuholen, um sich dann für das beste Angebot für eine neue Küche zu entscheiden.

FAZITWer Angebote für eine neue Küche sucht, der muss mit Bedacht vorgehen. Denn Küchenpreise sind aufgrund der verschiedenen Ausstattung und Materialqualität meistens nicht eins zu eins zu vergleichen. Um das beste Angebot für die eigenen Wünsche zu finden, sollte man deshalb in mehreren Schritten vorgehen:

• Sich über Preise informieren, damit man echte von unechten Schnäppchen unterscheiden kann
• Die eigenen Wünsche priorisieren, damit man bei Budgetüberschreitung auf das eine oder andere Extra verzichten kann
• Sich von einem Küchenplaner beraten lassen, um sich preisgünstige Alternativen aufzeigen zu lassen
• Gezielt nach Angeboten fragen, damit man keine Schnäppchen übersieht
• Küchenblock statt Einbauküche kaufen, um vom günstigen Paketpreis zu profitieren
• Sich mehrere Angebotefür eine neue Küche nach Maß besorgen, um das günstigste Angebot auswählen zu können

JETZT ANGEBOTE EINHOLEN & VERGLEICHEN

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.