Das beste Angebot für eine neue Heizung finden

Eine neue Heizung ist eine wichtige Investition. Deshalb sollte man sich bei der Auswahl der Heizung und des Heizungsinstallateurs viel Zeit lassen und verschiedene Angebote miteinander vergleichen. Dabei hängt der Preis einer Heizung von vielen verschiedenen Faktoren ab, wie Heizungsart, Größe der Wohnfläche, individuelles Heizverhalten usw. Deshalb ist ein Angebot für eine neue Heizung immer individuell. Einfach nur beim Heizungsbauer anzurufen und nach dem Preis für eine Gasheizung oder Pelletanlage zu fragen, reicht da in der Regel nicht aus. Zudem sind Angebote nicht immer gut zu vergleichen, da oft unterschiedliche Leistungen eingeschlossen sind. Lesen Sie hier, wie Sie das beste Angebot für eine neue Heizung finden.

HdJ_Banner_1.068%C3%97194px

Sich individuell beraten lassen

Früher war es relativ leicht, denn man musste sich in der Regel nur zwischen einer Gas- und Ölheizung entscheiden. Dabei spielte meistens eine große Rolle, ob das Haus bereits über einen Gasanschluss verfügte. So war die Entscheidung schnell gefallen. Heute gibt es eine Vielzahl an Heizungsarten: Ölheizungen, Gasheizungen, Pelletheizungen, Wärmepumpen, Blockheizkraftwerke, Solarthermie und andere mehr. Darüber hinaus gibt es jede dieser Heizungsarten wiederum in unterschiedlichen Ausführungen, sodass man als Laie schnell der Überblick über die Vor- und Nachteile verlieren kann. Sind Sie sich noch nicht sicher, welche Heizungsart Sie nehmen sollten, dann sollten Sie sich zunächst gründlich über die verschiedenen Heizungsarten informieren und sich von einer Heizungsfachfirma individuell beraten lassen. Ein seriöser Heizungsbauer wird sich viel Zeit nehmen, um die beste Lösung für Ihre individuelle Lebenssituation zu finden und Ihnen ein faires Angebot für Ihre neue Heizung zu machen. Dabei wird er Fragen stellen wie:

  • Wie viel Budget haben Sie zur Verfügung?
  • Welche Heizungsart befindet sich derzeit im Haus?
  • Wie groß sind die Wohnfläche und das Grundstück?
  • Wie viel Platz haben Sie für die neue Heizungsanlage?
  • Möchten Sie auf regenerative Energien setzen?
  • Wollen Sie unabhängig von einem Energieversorger sein?
  • usw.

Anschließend wird er Ihnen die Vor- und Nachteile der infrage kommenden Heizungsarten erklären und Ihnen dann ein Angebot für die gewählte Heizungsart machen. Auf Nachfrage sollte es auch möglich sein, Angebote oder Kostenvoranschläge für zwei verschiedene Heizungsarten zu bekommen, um sich die Auswahl anhand der Kosten zu überlegen.

Jetzt Angebote einholen

Unterschied Angebot und Kostenvoranschlag

Sucht man nach einem guten Angebot für eine neue Heizung, muss man mit den Begriffen genau aufpassen, damit es später nicht zu teuren Überraschungen kommt. Obwohl die beiden Begriffe oft synonym gebraucht werden, handelt es sich rechtlich gesehen aber um zwei unterschiedliche Dinge.

Was ist ein Kostenvoranschlag?

Bei einem Kostenvoranschlagwerden detailliert alle anfallenden Kosten aufgelistet. Dabei ist der Kostenvoranschlag allerdingsrechtlich nicht bindend, sondern die Kosten werden nur geschätzt, zum Beispiel die Kosten für den Arbeitsaufwand. Eine Überschreitung des genannten Betrages ist demnach zulässig, allerdings muss der Dienstleister den Kunden unverzüglich auf eine Überschreitung hinweisen. Dabei wird eine Überschreitung von 10–15 % als unwesentlich und damit hinnehmbar angenommen.

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte auf einem verbindlichen bzw. garantierten Kostenvoranschlag bestehen, was in den Unterlagen dann erwähnt werden sollte, um sich später darauf berufen zu können. Ein verbindlicher Kostenvoranschlag wird auch Festpreisvereinbarung genannt.

Wichtig zu wissen: Der Kostenvoranschlag darf dem Kunden in Rechnung gestellt werden, wenn er darauf vorher hingewiesen wurde. Ist die Vergütung einesKostenvoranschlags branchenüblich,darf der Aufwand auch dann in Rechnung gestellt werden, wenn es keine ausdrückliche Vereinbarung gab. Deshalb sollten Sie immer vorher fragen, ob der Kostenvoranschlag kostenpflichtig ist. Denn wenn das so ist, dann kann es teuer werden, wenn man sich mehrere Kostenvoranschläge von verschiedenen Anbietern einholen möchte.

Was ist ein Angebot?

Im Gegensatz zu einem Kostenvoranschlag ist ein schriftliches Angebot zunächst rechtlich bindend, wobei der Anbieter einezeitliche Befristung angeben darf. Allerdings kann die Verbindlichkeit in der Regel durch Klauseln wie „unverbindliches Angebot“ oder „Angebot freibleibend“ ausgeschlossen werden, deshalb sollten Sie auf solche Fomulierungen geauch achten. Ein Angebot ist in der Regel weniger detailliert als ein Kostenvoranschlag, dafür ist die Erstellung immer kostenlos.

Alle Angebote für die neue Heizung genau prüfen

Um das beste Angebot für eine neue Heizung zu finden, sollten Sie sich Angebote oder Kostenvoranschläge von mindestens drei Heizungsbaufirmen geben lassen und diese genau miteinander vergleichen. Achten Sie dabei unbedingt auf folgende Punkte:

  • Ist der Kostenvoranschlag verbindlich?
  • Hat der Kostenvoranschlag eine begrenzte Gültigkeit?
  • Sind alle Materialkosten und Leistungen aufgeführt?
  • Gibt es Angabenzu den Fahrtkosten?
  • Wie viele Arbeitsstunden werden veranschlagt?
  • Wie hoch sind die Stundensätze?
  • Wird der Preis für den Kostenvoranschlag bei der Auftragsvergabe verrechnet?

Extratipp: Wenn Sie Ihre Heizung austauschen wollen, sollten Sie sich möglichst im Frühling um ein Angebot für eine neue Heizung kümmern. So kann der Heizungstausch noch in der warmen Jahreszeit vonstattengehen und Sie müssen nicht frieren.

Jetzt Angebote einholen

FAZIT

Wenn Sie auf der Suche nach dem besten Angebot für eine neue Heizung sind, sollten Sie sich zunächst von einem Heizungsfachmann genau beraten lassen und sich dann Angebote bzw. Kostenvoranschläge von mindestens drei Heizungsbauern erstellen lassen.

Der Vorteil eines Kostenvoranschlags ist die detaillierte Auflistung aller Leistungen, sodass sich Kostenvoranschläge verschiedener Anbieter besser vergleichen lassen. Der Nachteil ist, dass die tatsächlichen Kosten bis zu 15 % oder mehr nach oben abweichen können. Zudem sind Kostenvoranschläge oft kostenpflichtig.

Der Vorteil eines Angebots ist, dass man es kostenlos erhalten kann. Zwar sind in der Regel keine Details enthalten, aber für einen ersten Überblick über die Kosten reicht ein Angebot völlig aus. Gerade wenn Sie mehrere Anbieter kontaktieren möchten, kommen Sie mit der Anforderung von Angeboten meistens günstiger weg.

Wer schon weiß, welche Heizung er haben möchte und auf Nummer sicher gehen will, sollte sich nach Möglichkeit für einen sogenannten garantierten Kostenvoranschlag entscheiden.

JETZT ANGEBOTE EINHOLEN & VERGLEICHEN

Die Wahl zum Haus des Jahres - mitmachen und tolle Preise gewinnen!

Öffnen?