Logo Würzburg
Hausbau-Ratgeber für Würzburg > Stadt wechseln
icon stadt

Sonnenschutz per Smartphone

Markisen lassen sich mit der passenden App bequem fernsteuern

alt Im Liegestuhl auf der Terrasse ein Buch lesen und nebenbei per Handy die Markise ausfahren: Möglich macht das jetzt eine neu entwickelte "Markisen-App", die sich auf die meisten gängigen Smartphones installieren lässt. Somit braucht der Benutzer nicht einmal seinen Platz verlassen, um den Sonnenschutz zu bedienen - und auch die zusätzliche Fernbedienung ist damit überflüssig. Das Familienunternehmen Exclusiv-Home ist nach eigenen Angaben der erste Markisenhersteller in Deutschland, der seine Produkte flächendeckend mit der kostenfreien Smartphone-Steuerung ausstattet.

Der Einsatz ist schnell vorbereitet: Nach der Montage von Markise und Multiwetterstation wird auf dem Smartphone das Anwendungsprogramm ,die so genannte "App", installiert. Damit ist die Bedienung nicht nur von Zuhause möglich: "Hat das Smartphone eine Internet-Verbindung, kann die Markise zum Beispiel auch aus dem Ausland gesteuert werden", sagt Michael Braun vom Hersteller.

 

Die App bietet zahlreiche weitere Möglichkeiten zur Steuerung der Markise. So fährt die Markise beispielsweise bei Regen und Starkwind dank der integrierten Funk-Sensorik automatisch ein. Auch die Sonnenbrand-Gefahr lässt sich wirksam minimieren: Denn bei erhöhter Sonneneinstrahlung entfaltet sich die Markise automatisch.

Ein Griff für viele Funktionen

Selbst die LED-Beleuchtung der Markise kann mit der App ganz nach Wunsch gedimmt werden - beispielsweise für ein romantisches Essen zu zweit oder einen gemütlichen Abend mit Freunden. "Außerdem steht dem Nutzer ein zusätzlicher Anschluss bei der Smartphone-Bedienung zur Verfügung. Dieser kann beispielsweise für die Steuerung der Gartenpumpe oder eines Heizstrahlers genutzt werden", erklärt Michael Braun. Die Smartphone-Steuerung kann auch nachträglich eingebaut werden, selbst wenn eine motorbetriebene Markise bereits vorhanden ist.

Wer nach einer Markise Ausschau hält, sollte die Zertifizierung nach Norm EN 13561 beachten, die Auskunft über die Widerstandsklasse gibt. Wichtig sind eine leichtgängige Mechanik und die Stoffqualität. Wird die Markise das ganze Jahr über der Witterung ausgesetzt, ist ein PVC-Tuch von Vorteil. Nicht-imprägnierte Stoffe neigen zu unschönen Flecken. Auch sollten die Stoffbahnen genäht sein, weil sie sonst leichter reißen. Um einen Wärmestau zu vermeiden, ist ein luftdurchlässiger Stoff unerlässlich. (djd/pt).

Exclusiv-Home GmbH
Waldgraben 3
21217 Seevetal

Tel.: 040 / 22 61 10 90
Fax: 040 / 22 61 10 9-19

E-Mail: info@exclusiv-home.de

Homepage von Exclusiv-Home

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Klimageräte - viel Strom und bescheidene Wirkung

Funktionales Elektro - Design

Mehr Energieeffizienz durch zukunftssichere Elektroinstallationen