Logo Wolfsburg
Hausbau-Ratgeber für Wolfsburg > Stadt wechseln
icon stadt

Stromkunden sind mit ihren Energieversorgern zufrieden

solaranlageDie Stromkunden in Deutschland sind mit ihrem Energieanbieter zufrieden und schätzen insbesondere die zuverlässige Stromversorgung. Das ist zentrales Ergebnis einer aktuellen, repräsentativen Verbraucherumfrage des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW).

59 Prozent der Befragten sind laut BDEW-Kundenfokus 2010/2011 mit ihrem Energieanbieter in höchstem Maße oder sehr zufrieden. Weitere 34 Prozent sind zufrieden. Das entspricht einer Kundenzufriedenheit von mehr als 93 Prozent. 90 Prozent der Befragten sind mit der Sicherheit und Zuverlässigkeit der Stromversorgung entweder sehr oder in höchstem Maß zufrieden, weitere 7 Prozent sind zufrieden.

 

"Von solchen Werten träumen andere Branchen", meint Hildegard Müller, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung. Daher sei es auch nicht verwunderlich, dass nach Angaben der Bundesnetzagentur nur etwa fünf Prozent der Kunden 2009 den Stromanbieter gewechselt hätten.

"Neben diesen überzeugenden Werten zur Kundenzufriedenheit, die eine hohe Unternehmensbindung zur Folge haben, erreichen die Kunden mit einem Tarifwechsel bei ihrem bisherigen Versorger häufig ein ähnlich hohes Einsparpotenzial wie bei einem Lieferantenwechsel", betont Müller.

Der Stromkunde habe jederzeit die Möglichkeit, seine Rechnung zu beeinflussen. Der Verbraucher hat die Wahl zwischen zahlreichen Produkten bei seinem Unternehmen vor Ort und rund 1.100 Anbietern im deutschen Strommarkt. "Diese Angebotsvielfalt ist in der Europäischen Union einmalig. Es wird häufig bei der Diskussion zum Kundenverhalten außer Acht gelassen, dass die deutschen Stromkunden seit Jahren äußerst zufrieden mit ihren Energieversorgern sind und eine starke Bindung zu diesen haben", so Müller.

Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.
Reinhardtstr. 32
10117 Berlin

Tel.: 030 / 300 199-0
Fax: 030 / 300 199-3900

E-Mail info@bdew.de

Der BDEW im Internet

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Erneuerbare decken 17 Prozent des Strombedarfs

Strom und Wärme selbst erzeugen

Wie entwickelt sich der Strompreis im Jahr 2011?