Ihr Ratgeber für Hausbau in Halle

Sie wollen ein Haus in Halle bauen und möchten sich informieren, was beim Hausbau zu beachten ist? Unser kostenloser Ratgeber hilft Ihnen bei der Planung, Auswahl des Baugrundstücks, von der Baufinanzierung bis zum energieeffizienten Bauen in Halle.

1200x99
1068x120

Immobilienmarkt in Halle erreicht unbekannte Höhen

Halle an der Saale kann sich mit Blick auf den eigenen Immobilienmarkt nicht beschweren. Die Nachfrage nach Immobilien und Grundstücken ist mittlerweile so groß, dass die Preise Höhen erreichen, die ohne Zweifel noch vor einem Jahr als undenkbar bezeichnet worden wären. Obwohl die Stadt selbst mit anhaltenden Modernisierungen, Sanierungen und Bebauungen versucht, diesem Trend gegenzusteuern, scheint die Preisspirale kein Ende zu finden.

Die Stadt befindet sich bereits seit drei Jahren in einem beispiellosen Boom. Dies zeigt sich nicht nur auf dem Immobilienmarkt, sondern auch bei der Einwohnerentwicklung. So kann die Stadt mit Blick auf die Einwohnerprognosen seit Jahren auf eine steigende Entwicklung verweisen.

Hohe Investitionen werten Stadtviertel auf

Die Stadtviertel in Halle können ohne Zweifel von durchaus hohen Investitionen profitieren, die in den vergangenen Jahren gestemmt wurden. So wurden beinahe Unsummen in die Erneuerung von Fassaden und Altbauten investiert. Dies hat sich vor allem positiv auf das Bild der Stadtviertel ausgewirkt.

Auch in beliebten Vierteln fanden sich in jüngster Vergangenheit immer wieder Baugrundstücke. Meist waren es Lücken, die durch Neubauten geschlossen wurden. Auf diesem Weg erhielten ganze Häuserzeilen ein durchaus ansehnliches Bild. Besonders beliebt sind Grundstücke und Objekte in Citylage.

Beliebte Viertel in Halle

Einer wachsenden Beliebtheit erfreut sich heute beispielsweise Schülershof. Einst gehörte der Bezirk sicherlich nicht zu den Toplagen der Stadt. So wurde Schülershof in erster Linie durch Neubaublöcke geprägt. Heute profitiert es jedoch von der Modernisierung. Durch sie trifft das Quartier zusehends die Vorstellungen der Investoren. Darüber hinaus profitiert Schülershof natürlich auch zusehends von der Nähe zum Markt.

Im Norden der Stadt befinden sich gleich mehrere beliebte Wohnviertel. Allen voran muss Kröllwitz genannt werden. Doch auch Paulus-, Giebichenstein- und Mühlwegviertel sind heute ausgesprochen beliebt und haben sich als Wohnviertel etablieren können. In diesen Gegenden sind sowohl Wohnungen und Einfamilienhäuser als auch passende Grundstücke nur schwer zu bekommen, sodass entsprechende Angebote als Glücksgriff gelten.