Ihr Ratgeber für Hausbau in Freiburg

Sie wollen ein Haus in Freiburg bauen und möchten sich informieren, was beim Hausbau zu beachten ist? Unser kostenloser Ratgeber hilft Ihnen bei der Planung, Auswahl des Baugrundstücks, von der Baufinanzierung bis zum energieeffizienten Bauen in Freiburg.

1200x99
1068x120

Freiburg im Breisgau - die besten Wohnviertel

Die Zahl derer, die sich für den Hausbau in Freiburg entscheiden, wächst seit Jahren. Immer wieder erreicht dabei auch der Wert der Freiburger Immobilien neue Rekordhöhen. Mittlerweile entscheiden sich immer mehr Makler für die Versteigerung von Objekten, die sich in ihrer Hand befinden. Mit diesem Vorgehen erzielen sie deutlich höhere Preise.

Der Immobilienmarkt in Freiburg erlebt einen wahrlich beispiellosen Boom. Dabei sind es nicht mehr nur Selbstnutzer und Privatanleger, die sich für den Bau oder Kauf von Immobilien entscheiden. Auch zahlreiche Großinvestoren haben sich für den Einstieg in den Freiburger Wohnungsmarkt entschieden. Freiburg scheint mit Blick auf bestehende Immobilien leer gekauft zu sein. Nicht zuletzt deswegen entscheiden sich immer mehr Selbstnutzer für den Bau eines eigenen Hauses. Führten die Makler in Freiburg früher stets 30 bis 40 Immobilien, haben sie heute vielleicht noch sechs Objekte im Angebot.

Nachfrage übersteigt das Angebot bei weitem

Bei den Immobilien in Freiburg besteht in diesen Tagen ein deutlicher Nachfrageüberhang. Das mangelnde Angebot an Alt- und Neubauten trägt zunehmend dazu bei, dass sich Verbraucher dazu entschließen, ein passendes Baugrundstück zu erwerben.

Tatsächlich lassen sich auf diesem Weg doch vergleichsweise schnell die eigenen Hausträume realisieren, doch auch hier zeigt sich, dass die Nachfrage nach Bauland in Freiburg alles andere als gering ist.

Begehrteste Freiburger Lagen

In Freiburg gibt es mehrere Lagen, die als Topviertel auf dem Immobilienmarkt gelten. Dazu gehören Herdern, Oberau, Waldsee und Wiehre. Grundstücke und Immobilien wechseln in diesen Vierteln häufig zu Preisen den Besitzer, die über dem eigentlichen Verkehrswert angesiedelt sind. Die neuen Preisrekorde in Freiburg werden von einer Art Ausnahmezustand angetrieben.

Einer wachsenden Beliebtheit erfreuen sich bis heute selbstredend auch Areale, die in der Freiburger Altstadt zu finden sind. Günterstal, Littenweiler und Vauban sind ebenso ausgesprochen beliebt und können sowohl beim Altbau als auch bei Neubauten angenehme Preise erzielen. Brühl, Ebnet und Alt-Haslach runden das Portfolio der begehrtesten Lagen ab.