Logo Potsdam
Hausbau-Ratgeber für Potsdam > Stadt wechseln
icon stadt

Ökostrom: Energiespartipps für Potsdamer in neuem Themenspezial

Die Atomkatastrophe in Fukushima hat auch bei vielen Potsdamer Hausbesitzern zum Umdenken geführt, wenn es um die Energieversorgung geht. Und in der Tat: Noch nie war Ökostrom derart auf dem Vormarsch wie jetzt. Die Ereignisse in Japan haben zu einem wahren Boom beim Ökostrom geführt. Doch die gemeinnützige CO2-Online GmbH warnt: Nicht überall, wo Ökostrom drauf steht, ist auch Ökostrom drin. Wie Potsdamer Hausbesitzer verhindern können, eine Mogelpackung zu erwischen, verrät ihnen ein neues Themenspezial im Internet.

Die aktuelle Verbraucherkampagne der CO2-Online GmbH informiert unter anderem darüber, wie Verbraucher echten Ökostrom von Mogelpackungen unterscheiden können. Darüber hinaus liefert das Portal wertvolle Informationen darüber, wie Hausbesitzer in Potsdam Strom und damit Geld sparen können. “Denn nur mit mehr Energieeffizienz ist die angestrebte Energiewende realisierbar. Geht der Stromverbrauch zurück, können veraltete und klimaschädliche Kraftwerke früher abgeschaltet werden“, sagt Tanja Loitz, die Geschäftsführerin der CO2-Online GmbH.

Wie viel Sparpotenzial in jedem Potsdamer Haushalt steckt, können die Potsdam selbst herausfinden, in dem sie beim Energiesparclub den Ratgeber „StromCheck express“ lesen. In weniger als einer Minute sollen Verbraucher herausfinden, wie sie im Vergleich zu anderen stehen. Im nächsten Schritt kann der Wechsel zu einem Ökostromanbieter vollzogen werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Brandenburg ist Vorreiter bei erneuerbaren Energien

Strom und Wärme selbst erzeugen

Ratgeber für Hausbau in Potsdam