Logo Deutschland
Hausbau-Ratgeber für Deutschland > Stadt wählen
icon stadt

ARGE-HAUS | Individualität aus Stein

ARGE-HAUSThomas Thierbach, Jochen Schwab und Andreas Best leiten seit 1996 als Geschäftsführer die ARGE-HAUS GmbH Generalunternehmer. Die Firma hat sich, unter dem inzwischen zum Markenzeichen gewordenen gelben Schmetterling, bis heute zu einem der führenden Unternehmen beim Bau exklusiver Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Tradition und Moderne werden nicht nur im Hausbau gelebt. Die zweite Generation, die Söhne der Geschäftsführer, bringen ihr Wissen und ihre Kraft ins Unternehmen ein. Ein Gespräch über Werte und Wertigkeiten.

www.bauratgeber-deutschland.de: Individualität und Exklusivität zum Festpreis. Mit diesen herausragenden Worten wirbt ARGE-HAUS auf dem regionalen Markt. Dieser Anspruch passt sicher nur auf eine relativ kleine Gruppe der Immobilieninteressierten Berliner und Brandenburger?

Thomas Thierbach: Sicher ist das so. Und das ist auch gut, denn ein Haus zu bauen in dem sich die Menschen wohl fühlen und das ein ganzes Leben halten soll, ist eine große Aufgabe, eben sehr individuell. Bauen kostet Geld und bauen in hoher Qualität ist sehr wichtig. Wir bauen für Kunden mit Anspruch und Qualitätsbewusstsein. Menschen mit einem ganz besonderen Anspruch an ihr Haus. Und da wir unsere Versprechen natürlich halten, sind wir mit dem daraus resultierenden Empfehlungsgeschäft sehr zufrieden.

www.bauratgeber-deutschland.de: Dieser Anspruch lässt sicher kein Massengeschäft zu?

Jochen Schwab: Genau. Unsere Bauherren wünschen Individualität von der Beratung, über den Entwurf und die Materialauswahl, bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe unserer exklusiven Häuser. Gleichzeitig werden die Kosten bei Vertragsabschluss mit einem Festpreis garantiert. Anspruchsvolle Architektur, verbunden mit innovativen Lösungen, insbesondere bei der energetischen Planung eines ARGE-HAUSES, stellt für unsere Architekten eine besondere Herausforderung dar.

www.bauratgeber-deutschland.de: Herr Thierbach, wie haben Sie Ihren Weg zu ARGE-HAUS gefunden?

Thomas Thierbach: Wissen Sie, 1995 suchte ich gemeinsam mit meiner Frau nach einem passenden Haus. Zu dieser Zeit arbeitete ich selbst an großen Bauprojekten. Dann entdeckten wir ein ARGE-HAUS und ich muss sagen, es hat uns sofort gefallen. Und das gilt bis heute. Ich war regelrecht begeistert von den Formen und der Bauqualität. Ich habe früher viele Jahre an der Bauakademie gearbeitet und fand meine Vorstellungen und Vorlieben in den Hausformen wieder. In dem Haus von damals leben wir noch heute! Dann kamen wir mit dem Gründer des ARGE-HAUS-Programms ins Gespräch und schon bald stand unser Name auch für ARGE-HÄUSER in Berlin und Brandenburg.

www.bauratgeber-deutschland.de: Und heute bieten Sie alle Leistungen aus einer Hand an? Bedeutet das auch, dass Sie eigene Gewerke haben, die für Wertigkeit und Qualität stehen?

Jochen Schwab: Gemeinsam mit unserem Team erfahrener Architekten planen und entwickeln wir Ihr zukünftiges Zuhause. Dabei passen wir die Entwürfe flexibel auf Ihre individuellen Bedürfnisse an. Und als Generalunternehmer mit unseren eigenen Fachberatern, Bauingenieuren, Architekten sowie mit den bei uns fest angestellten Baufacharbeitern, Polieren und Meistern gewährleisten wir dies unseren Kunden gegenüber aus einer Hand. Und unter dieser Voraussetzung sind in Deutschland mittlerweile über 3.000 ARGE-HÄUSER entstanden.

Thomas Thierbach: Eine Bilanz und ein Erfolg, den wir in allererster Linie dem Vertrauen unserer Kunden verdanken. Mit höchstem Anspruch an Qualität wird jedes ARGE-Massivhaus in vertrauter traditioneller Bauweise Stein auf Stein erstellt. Zuverlässigkeit und Präzision in der Ausführung sind feste Größen in unserem Qualitätskonzept. Die Ausführung traditioneller Handwerksarbeit trägt seit Jahren entscheidend zu unserem Erfolg bei. Jedes ARGE-Massivhaus ist ein Unikat, geprägt von den Persönlichkeiten seiner zukünftigen Bewohner.

www.bauratgeber-deutschland.de: Und dafür gewinnen Sie auch Deutschlandweit Preise!

Thomas Thierbach: Ja sicher, das hat uns gefreut. Die Leser der Bellevue, Europas größtem Immobilienmagazin, haben entschieden. Das ARGEHAUS "cubiculum" im Bauhausstil ist das schönste Haus des Jahres in der Kategorie "Business Class". Aber auch das bestätigt unsere konsequente Linie. Unsere Kunden interessieren sich neben unseren Stadtvillen und Mansarddachvillen, immer stärker dem neuen Trend entsprechend, für den Bauhausstil. Die Entwurfsvielfalt und das erstklassige Preis-, Leistungsverhältnis unserer Häuser sprechen für uns. Wir haben auch erstmalig in der Branche einen eigenen Bauhauskatalog, der alle Möglichkeiten in diesem Bereich übersichtlich zusammen fasst.

Jochen Schwab: Diese Hausserie überzeugt mit allen Entwürfen durch moderne und durchdachte Grundrisslösungen und ihre unverwechselbare optische Präsenz, verbunden mit einer beachtenswerten Detailqualität. Immer mehr Kunden entscheiden sich für diese Hausserie und damit ganz bewusst für den Bau eines Hauses, das dem hohen Anspruch nach Individualität und Exklusivität gerecht wird.

www.bauratgeber-deutschland.de: ARGE-HÄUSER finden Sie in mehreren Bundesländern. Finden die Interessenten überall das gleiche Konzept vor?

Jochen Schwab: Ja, wir haben im Wesentlichen die gleichen Voraussetzungen. Im Preis sind bereits die komplette Bodenplatte, die Erdarbeiten, die Baustelleneinrichtung, alle Architektenleistungen, die Statikerleistungen, die Bearbeitung des Bauantrages, bis zur Baugenehmigung und eine eigene Bauleitung enthalten. Zahlungen erfolgen in einzelnen Bauraten, welche erst nach von uns erbrachten und von Ihnen geprüften Leistungen fällig werden. Aber für unsere Kunden ist ein anderer Aspekt fast ebenso bedeutend. Denn sehr wichtig in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden ist, dass alle geschäftsführenden Gesellschafter zu jedem Kunden den direkten, persönlichen Kontakt haben. Jeder in seinem Arbeitsgebiet. Wir wollen auch deshalb eine bestimmte Anzahl gebauter Häuser pro Jahr nicht überschreiten.

www.bauratgeber-deutschland.de: Also faire und sehr persönliche Bedingungen für Bauherren. Davon wird heute in der Öffentlichkeit nicht viel berichtet. Die Menschen hören nur von Problemen. Wie sind die Bauherren bei ARGE-HAUS abgesichert?

Thomas Thierbach: Neben der anspruchsvollen Architektur legen wir größten Wert auf hohe Qualitätsstandards: Die Bauqualität jedes ARGE-HAUSES wird durch die Bauexperten der DEKRA bei der Endabnahme komplett überprüft. Die Qualitätsschiene setzt sich bei uns auch in der Auswahl der Zulieferer und der ausschließlichen Verwendung von Produkten namhafter Markenhersteller in allen Bereichen fort. Die Verwendung umweltfreundlicher Baumaterialien ist ein weiteres Qualitätsmerkmal unserer Häuser. Moderne Heiztechnik und eine Fußbodenheizung, eine geregelte Be- und Entlüftung sowie die Wärmeschutzverglasung gehören unter anderem zum Standard eines ARGE-HAUSES.

www.bauratgeber-deutschland.de: Sie bauen in Berlin und Brandenburg. Das bedeutet, der potentielle Interessent kann sich diverse ARGE-HÄUSER im regionalen Raum anschauen.

Thomas Thierbach: Das ist das Schöne an unserem Beruf. Ich muss gar nicht weit fahren und sehe schon die ersten unserer Häuser. Ich kann überall klingeln und werde freundlich empfangen. Natürlich gibt es auf Baustellen auch manchmal Probleme. Das bleibt nicht aus. Aber bisher konnten wir alles einvernehmlich mit unseren Kunden klären. So wie es sich gehört! In unserem brancheneinmaligen Referenzkatalog 2010 stellen wir eine kleine Auswahl unserer schönsten Häuser vor, die in den letzten Jahren von uns gebaut wurden. Auch unsere anderen Kataloge mit Preislisten schicken wir den Interessenten gern kostenlos zu.

www.bauratgeber-deutschland.de: Die zweite Generation rückt nach. Ihre Söhne arbeiten in den Bereichen Marketing und Bauleitung gemeinsam an Ihren Bauprojekten.

Thomas Thierbach: Ja und darauf sind wir sehr stolz. Das zeigt auch den Charakter unserer Firma. Wir denken langfristig und familiär. Und wir lernen auch von den Kindern. Auch wenn wir ihnen das manchmal nicht zu laut sagen dürfen. Mein Sohn arbeitet in den Bereichen Internet und Marketing. Da kann ich mir schon einige Sachen erklären lassen.

Jochen Schwab: Und das ist auch gut so. Wir sind modern und innovativ aufgestellt. Deshalb passten junge Ideen und neue Wege auch zur Firmenphilosophie. Und besser als mit den eigenen Söhnen geht es ja fast gar nicht!

Meine Herren, wir danken Ihnen für dieses sehr sympathische Gespräch!

Interview als Download (PDF)