Jens Gläser, Ziegelwerk Freital Eder GmbH, zu den Vorteilen des massiven Wandbaustoffes
Herr Gläser, warum sollten Bauherren intensiv über Ziegel nachdenken?Gebrannter Ton verfügt über hervorragenden Dämmeigenschaften, was sich positiv auf die Energiebilanz eines Gebäudes auswirkt. Die Fähigkeit, Feuchtigkeit und Wärme zunächst zu speichern und sie bei Bedarf wieder an die Raumluft abzugeben, sorgt darüber hinaus für ein wohltemperiertes und behagliches Wohnklima.

Und was zeichnet EDER Ziegel aus?Unsere Produkte kommen ausschließlich aus unserem Werk aus Freital bei Dresden – einem der modernsten Ziegelwerke Europas. Aufgrund des hervorragenden Rohstoffs, des speziellen Ziegellochbildes und einer fein abgestimmten Mikroporosierung können wir Steine bieten, die beste Wärmedämmung mit einer sehr guten Festigkeit verbinden.Welchen Ziegel empfehlen Sie für das private Eigenheim?Besonders geeignet sind die Energiesparziegel der XP Serie. Damit lassen sich KfW-Effizienzhäuser bis hin zu Passivhäusern ohne zusätzliche Wärmedämmung realisieren. Als reine Naturprodukte erreichen sie bei der Wärmeleitfähigkeit Spitzenwerte von 0,08 bis 0,11 W/mK, und das ohne den Einsatz zusätzlicher Dämmstoffe in den Steinen.Und wie unterstützen Sie Bauherren beim Hausbau?Wir Bauberater kümmern uns um jedes einzelne Bauvorhaben persönlich. Dazu gehört zunächst die Beratung von Bauherren und Fachplanern. Bei Beginn des Rohbaus sind wir vor Ort und geben eine Einweisung in die korrekte Verarbeitung unseres Planziegelsystems. Auch während des Baus achten wir darauf, dass die Qualitätsziegel entsprechend der Normen und Regeln verarbeitet werden. Probleme werden so schnell und unbürokratisch gelöst. Diese Nähe zu allen am Bau Beteiligten zeichnet uns aus.Was kann ein Bauherr noch von Ihnen erwarten, wenn er mit EDER-Ziegeln baut?Bauinteressenten profitieren von der Mitgliedschaft in unserem Bauherrenclub und werden bereits zu den jeweiligen Bauherrentagen eingeladen. Bauherren, die mit EDER-Ziegeln bauen, erhalten neben der technischen Beratung noch zwei Jahre kostenlosen Eintritt auf Messen, an denen unser Haus teilnimmt. Außerdem verlosen wir unter allen Bauherren jährlich einen Familienurlaub in Tirol.
Ziegelwerk Freital Eder GmbH
Tel: 0351 / 64 88 10
Fax: 0351 / 64 88 111

 
 

4 KOMMENTARE

  1. …was ist mit einer guten Wand, bereits montiert, also typische Fertigbauweise? Die müsste doch auch ähnliche Eigenschaften haben. Den Vorteil hierbei sehe ich in der kürzeren Bauphase und das keine Feuchtigkeit in den Wänden sitzt, die erst durch lange Wartezeiten entweichen muss. Dies kann unter Umständen zu hohen Kosten führen, da man ja nicht einziehen kann.

  2. @ kay, ein guter punkt, über den wir uns auch schon länger gedanken machen. beim holzfertigbau schreckt mich ja vor allem das thema schallschutz etwas ab, aber ein bekannter hat beim bau seines massiven hauses mal gemessen – 20 kubikmeter wasser (20.000 liter !!!!) sind in bodenplatte, wände und decken geflossen. bevor die feuchtigkeit wieder raus ist, v.a. wenn der rohbau noch auswintern muss. hat jemand einen rat? immerhin wollen wir doch unser ganzes leben dort wohnen.

  3. Die Kommentare über Wasser im Beton zeugen von großer Unkenntnis. Das Wasser, das beim Anrühren von Beton zugegeben wird, reagiert chemisch mit dem Zement. Chemische Reaktionen haben es so an sich, dass die Ausgangsstoffe anschließend nicht mehr vorliegen! Von dem Wasser (H2O) bleibt nur wenig als Wasser übrig, das dann noch Verdampfen muss beim Austrocknen des Betons. Durch die chemische Reaktion erhält der Beton übrigens seine Festigkeit.
    Kann im Detail nachgelesen werden unter http://de.wikipedia.org/wiki/Zement#Hydratation_und_Festigkeitsentwicklung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT