Im Rahmen ihres 50-jährigen Jubiläums im Frühjahr 2011 ließ das Architekturmagazin „Detail“ seine Leser aus über 100 Produkten der letzten fünf Dekaden die wichtigsten Entwicklungen im Baubereich auswählen, die auch heute noch Bestand haben. In der Kategorie „Baustoffe“ überzeugte der Poroton-Ziegel mit Perlitfüllung die Fachleserschaft, darunter Architekten, Bauingenieure und Bauunternehmen.

Die Deutsche Poroton, ein deutscher Ziegelverband, leistete in den neunziger Jahren Pionierarbeit, als ihre Mitglieder erstmals massive Ziegel mit Perlit, einem mineralischen Vulkangestein, füllten. Der Kern aus dem natürlichen Material verleiht dem Ziegel eine besonders hohe Wärmedämmung, die bis dahin nur schwer zu erreichen war. 1998 zum Patent angemeldet, wurde der Poroton-T9 2001 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Seitdem haben die gefüllten Ziegel in mehr als 10.000 Wohngebäuden ihren Praxistest bestanden.

Der Baustoff eignet sich besonders für die Errichtung wohngesunder Häuser. Inzwischen ist eine zweite Produktlinie mineralwollegefüllter Ziegel am Markt. Die gefüllten Steine besitzen somit Dämmstoffqualität; eine zusätzliche Dämmschicht an der Außenwand wird überflüssig. (prg)

Deutsche Poroton
Kochstraße 6-7
10969 Berlin

Tel.: 030 / 25 29 44 99
Fax: 030 / 25 29 45 01

E-Mail: info@poroton.org

Homepage der Deutschen Poroton

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT