Logo Deutschland
Hausbau-Ratgeber für Deutschland > Stadt wählen
icon stadt
Banner

Maßgeschneiderter Wärmeschutz

Eine Cellulosedämmung passt dem Haus wie angegossen

alt

Unzureichender Wärmeschutz sorgt bei den Besitzern älterer Häuser angesichts der Heizkosten-Rechnung oft für Sorgenfalten auf der Stirn. Anstatt aber die Heizung herunterzudrehen und den Winter mit warmen Sachen und Wolldecken auszusitzen, sollte man besser über einen neuen Wärmeschutz-Anzug für die Immobilie nachdenken.

Natürliche Fasern bewähren sich in dieser Hinsicht nicht nur bei der Bekleidung, sondern auch, wenn man das Haus einpacken will. Bereits seit Jahrzehnten erfolgreich ist der Faserwerkstoff Cellulose. Er besteht aus recyceltem Zeitungspapier, wird also letztlich aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz erzeugt.

Der Dämmstoff wird nicht in Platten, sondern als loses Fasermaterial angeliefert. Die flockigen Fasern werden direkt vom Lkw aus mit einem Gebläse an den Einbauort gebracht und dort in Hohlräume eingeblasen oder aufgesprüht - so gehen die Arbeiten schnell und ohne das Schleppen sperriger Dämmplatten vonstatten.

Die Fasern bilden eine gut isolierende, filzartige Schicht. Durch ihre Elastizität passt die Dämmung in Hohlräume wie angegossen, selbst wenn sich etwa Holzbauteile im Lauf der Jahreszeiten leicht verziehen sollten. Eine Cellulosedämmung wirkt zudem wie ein Kleidungsstück aus guten Naturstoffen: Sie ist atmungsaktiv, wärmt im Winter und hält im Sommer kühl. (djd/pt)

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Gut gedämmt durch Herbst und Winter

Wärmelecks auf der Spur

Wenn Wärme verloren geht


CWA Cellulosewerk Angelbachtal GmbH
Etzwiesenstraße 12
74918 Angelbachtal

Tel: 072 65 / 91 31 -0
Fax: 072 65 / 91 31 -21

E-Mail: info@climacell.de

CWA im Internet

 

Kommentare

25.05.2011 08:28
Hallo Herr G. Die Frage ist sehr spezifisch. Da bietet sich ein Gespräch mit der Verbraucherzent rale oder dem Bauherren-Schutzbund e.V. an.Die haben Fachleute und können sicher alle Fragen klären. Die Adressen finden Sie auch auf unseren Seiten. Vie Erfolg wünscht Ihre Redaktion
24.05.2011 21:16
das system finde ich eigentlich richtig gut. aber wie ist das mit massiven wänden ohne hohlräume (gasbeton oder beton)? wie nutzt die einblasdämmung da? hohlräume - etwa im dach - gut & schön, aber brauche ich für die wand nicht doch noch eine außendämmung? unsere geliebte baracke aus fertigelementen hat locker 60 jahre auf dem buckel...

Immobilienmesse in Berlin

Noch mehr Infos zum Hausbau finden Sie auf der Messe "Das eigene Haus & Energie" am 03. und 04. September 2016 in Berlin.
www.messe-hausbau.de