Logo Deutschland
Hausbau-Ratgeber für Deutschland > Stadt wählen
icon stadt
Banner

Architektur und Baustile

Bauen mit Blähton: für ein gesundes Raumklima

Michael Kuhn von Markon Haus.Wer ein Haus massiv bauen lassen will, sieht sich mit einer Vielzahl von Baustoffen konfrontiert. Das Massivhausunternehmem Markon Haus setzt seit vielen Jahren auf Blähton, unter anderem wegen seiner Eigenschaften. Der Bauratgeber Deutschland befragte dazu Michael Kuhn von Markon Haus.

 

Baustoff Holz: Alter Werkstoff im neuen Gewand

Holzhaus Ein neu errichtetes Haus besitzt selten einen hohen Holzanteil. Die Wände und Zwischendecken bestehen aus einem Verbund von Metall und Beton, beim Bodenmaterial wird immer häufiger auf pflegeleichte Fliesen gesetzt. Moderne Architekten entdecken den Werkstoff Holz jedoch wieder und bauen Häuser mit moderner Optik und einer exzellenten Energieeffizienz.

 

Architektenhaus: für alle, die es individuell mögen

Kerstin Wangemann von Huf Haus.Bauherren, die es gerne individuell mögen, bevorzugen beim Bau des eigenen Hauses in der Regel ein Architektenhaus. Dort können alle Wünsche und Vorstellungen umgesetzt werden. Worauf man beim Architektenhaus achten sollte, verrät Kerstin Wangemann vom Hausbauunternehmen Huf Haus im Gespräch mit dem Bauratgeber Deutschland.

 

Skandinavische Tradition trifft moderne Architektur

Blockhaus Bilder mit bunten Holzfassaden und rustikalen Blockhäusern geben Zeugnis einer uralten skandinavischen Tradition, deren Bautechnik sich immer weiter entwickelt hat. Statt teure Rohstoffe aus anderen Ländern einzuführen, haben die Skandinavier von jeher das Material zum Hausbau eingesetzt, welches direkt vor ihrer Tür zu finden ist - Kiefern- und Fichtenholz aus heimischen Wäldern.

 

Heiztechnik: alle Gegebenheiten vorab prüfen

Norbert Gruner von DAVINCI Haus.Die Heiztechnik spielt in einem neuen Haus eine immer wichtigere Rolle. Wer weitsichtig plant, spart auf Dauer viel Geld. Im Gespräch mit dem Bauratgeber Deutschland verrät Norbert Gruner von DAVINCI Haus, worauf es bei der Heiztechnik ankommt.

 

Komfortables Wohnen mit mediterranem Lebensgefühl

altDie meisten Menschen der Generation 50 plus haben den Wunsch, in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Von den 50- bis 60-Jährigen will sogar jeder Vierte noch einmal umziehen. Ytong Bausatzhaus hat sich darauf eingestellt und präsentiert mit dem Komfort-Haus eine Konzeption für das Wohnen ab 50. Das barrierefreie Hauskonzept sichert Freiraum und hat genau die richtige Größe für zwei Personen.

 

Wirtschaftlich Bauen mit dem Holzrahmenbau

Lothar Klammt von Klammt Haus.Schnell und effektiv zum eigenen Heim – das ist mit dem Holzrahmenbau möglich. Der Architekt Lothar Klammt von Klammt Haus setzt auf diese Bauform und erklärt im Gespräch mit dem Bauratgeber Deutschland die Hintergründe: „Der Holzrahmenbau kommt aus dem Fachwerkbau.“

 

Prinzip „Haus im Haus“

altNatur macht Dampfsperren und Lüftungsanlagen im Passivhaus überflüssig

Ob Fertig- oder Ausbauhaus, ob aus Stein, Holz oder Beton: Bei Neubauten muss die Energiebilanz stimmen. Bauherren haben sich daher in den letzten Jahren zunehmend für ein Passivhaus entschieden. Hier werden die Wärmeverluste derart stark verringert, dass eine konventionelle Heizung nicht mehr nötig ist. Stattdessen nutzt man die Sonneneinstrahlung oder die Abwärme von Personen und vorhandenen Elektrogeräten als Energiequelle.

 

Das Bien-Zenker Passivhaus

altMit den beiden Entwürfen Passivhaus 128 und Passivhaus 154 macht Bien-Zenker allen Bauherren, die preiswert im Passivhausstandard bauen möchten, ein attraktives Angebot. Die beiden Haustypen können aktuell als Musterhaus in der Bien-Zenker Hausausstellung in Gründau-Lieblos (Passivhaus 154 mit Walmdach) und der FertighausWelt in Erlangen (Passivhaus 128 mit Satteldach) besichtigt werden können.

 

Preisvorteil für Ziegelhäuser

Wärmedämmverbundsysteme sind keine Ideallösung

alt Wer bauen will, braucht gute Ratgeber. Um die Kosten für das neue Haus im Griff zu behalten, lohnt es immer, Erfahrungen anderer Baufamilien zu nutzen oder Tipps von Verbraucherschutzorganisationen zu folgen. Vor allem, weil die Energieeinsparverordnung (EnEV) verschiedene Wege zur Planung und energetischen Auslegung bietet.

 
Seite 1 von 3

Immobilienmesse in Berlin

Noch mehr Infos zum Hausbau finden Sie auf der Messe "Das eigene Haus & Energie" am 03. und 04. September 2016 in Berlin.
www.messe-hausbau.de