Logo Deutschland
Kostenlos Immobilien inserieren? Hier Anmelden | Über uns
Hausbau-Ratgeber für Deutschland > Stadt wählen

11. Die Bauweisen

HausbauweisenEs ist wichtig für welche Hausbauweise Sie sich entscheiden. Alle Varianten haben Vor- und Nachteile - massive Wände, schnelle Bauzeiten, ökologische Baustoffe oder traditionelle Fachwerkelemente. Wie möchten Sie bauen?

Themen im Überblick:


Massivhaus

Traditionelle Bauweise nimmt viel Zeit in Anspruch

MassivhausDas Massivhaus ist der Klassiker unter den Wohngebäuden. Es wird Stein auf Stein gebaut. Außerdem kommen zum Beispiel Beton, Stahlbeton, Porenbeton und Ziegel zum Einsatz. Im Unterschied zur industriellen Vorfertigung ist der Anteil an Handarbeit bei Massivhäusern sehr viel höher. Massivhäuser bestehen aus mineralischen Wandbaustoffen wie Kalksandstein , Beton oder Porenbeton. Am weitesten verbreitet sind Ziegel.

 

Fertighaus

Aus vorgefertigten Teilen entstehen hochwertige Wohngebäude

Fertighaus Fertighäuser waren vor einiger Zeit noch verpönt. Doch die Wohngebäude, die aus vorgefertigten Teilen entstehen, haben durchaus Vorteile. Zum einen kann auch ein Fertighaus einen individuellen Charakter haben. Zum anderen kann ein Fertighaus preiswerter als ein Massivhaus sein, also ein Stein auf Stein gebautes Haus.

Vor allem der Faktor Zeit fällt beim Fertighaus ins Gewicht: Während der Rohbau eines Massivhauses in der Regel austrocknen muss, kann ein Fertighaus nach der Montage der Einzelteile sofort weiter gebaut werden. Das Richtfest wird in der Regel nach wenigen Tagen gefeiert.

 

Ökologisches Holzhaus

Biologischer Baustoff sorgt für gesundes Wohnklima

Holzhaus Von wegen instabil oder anfällig für Feuchtigkeit: Holzhäuser können in jeder Hinsicht mit Fertighäusern oder Massivhäusern mithalten. Immerhin gehört Holz beim Bauen zu den weit verbreiteten Baustoffen und kann auf eine jahrhundertelange Tradition zurückblicken. Holz verfügt als Baustoff über hervorragende Wärmedämmwerte und sorgt für ein angenehmes, warmes Raumklima. Als leichte Bauweise sollte bei der (Tritt-)Schalldämmung jedoch meist nachgebessert werden. Häuser aus Holz müssen den gleichen strengen Brandschutzbestimmungen standhalten, wie alle anderen Gebäude.

 

Blockhaus

Mehrzahl der Gebäude wird heute industriell vorgefertigt

Blockhaus Ein Blockhaus ist ein Holzhaus. Im Unterschied zu den meisten Holzhäusern besteht ein Blockhaus aus übereinander geschichteten Baumstämmen. Heutzutage werden neben den runden, geschälten Baumstämmen auch Vierkanthölzer verwendet. Diese werden dann als Einzellamellen miteinander verleimt. Die ursprüngliche Bauart aus Baumstämmen wird heute tatsächlich nur noch wenig verwendet. Stattdessen wird die Mehrzahl der Häuser industriell vorgefertigt.

 

Fachwerkhaus

Für Bauweise werden Eichen oder Tannen verwendet

Fachwerkhaus Fachwerk ist wohl der bekannteste Vertreter der so genannten Holzskelettbauweise. Vertikale Pfosten oder Ständer, schräg stehende Streben und horizontale Schwellen bilden das hölzerne Tragwerk des Gebäudes. Sie verleihen dem Haus den typischen Fachwerkcharakter. In der Regel werden dafür wetterunabhängige Holzarten (Eichen oder Tannen) verwendet.

 

Messe: Häuserwelten

Noch mehr Infos zum Hausbau finden Sie auf der Messe "Häuserwelten" am 11. und 12. Oktober in Berlin.
www.messe-hausbau.de