altEnergie sparen ist gut. Energie gewinnen ist besser

Der Fertighausspezialist WeberHaus stellte 2006 sein erstes PlusEnergie-Konzept vor, das 2010 mit der Baureihe generation5.0 weiterentwickelt wurde. Die gute Gebäudedämmung gepaart mit intelligenter Haustechnik erzielt einen Energieüberschuss, der variabel verwertet werden kann. Die Häuser sind weder Forschungsprojekte noch Luftschlösser, sondern realisierbare Hauskonzepte.
 

Was die Baureihe so besonders macht: Sie ist architektonisch auf ein Plus an Energie konzipiert, so dass sie einen Energieüberschuss liefert. Voraussetzungen dafür ist die Kombination aus solarer Architektur und einer Gebäudehülle, die den Energiebedarf auf ein Minimum reduziert. Mit der Gebäudedämmung „ÖvoNatur“ trägt WeberHaus dieser Anforderung Rechnung. Sie besitzt mit einem U-Wert von 0,15 W/m²K ausgezeichnete Dämmeigenschaften und garantiert minimalen Energiebedarf. Mit einem optimierten Dachaufbau und dreifach wärmeschutzverglasten Fenstern ergibt sich so für generation5.0 ein Gesamtwärmebedarf von nur 10.850 kWh.Tanken vor der Haustür oder bares GeldZur Energiegewinnung bietet das nach Süden ausgerichtete Dach Platz für eine 18 Quadratmeter große thermische Solaranlage mit fünf Röhrenkollektoren sowie eine Photovoltaikanlage mit 60 Modulen zur Stromerzeugung. Sie schaffen es, einen Stromüberschuss von gut 6.000 kWh zu erzielen.Die Energie kann verschieden genutzt werden. Gegen eine Einspeisevergütung von derzeit 28,74 Cent pro Kilowattstunde kann der Überschuss dem Stromnetz zugeführt werden. Wer dagegen den Strom selber nutzt, wird mit bis zu acht Cent pro Kilowattstunde mehr belohnt. Und wer in Zukunft auf Elektromobilität setzt, kann am Haus ein Elektroauto oder E-Bike betanken. Ästhetik und Variabilität gehen Hand in HandGeneration5.0 ist so flexibel, dass für jedes Budget und Anspruch eine Lösung dabei ist. Bauherren können sich zwischen drei verschiedenen Hausgrößen zwischen 129 und 181 Quadratmerer und Pult- oder Satteldach entscheiden. Im Außenbereich sind Wintergarten, Pergola oder eine glasüberdachte Terrasse wählbar und der Hauseingang kann sowohl trauf- oder giebelseitig platziert werden. Für moderne Akzente steht eine Auswahl an farbigen Fassadengestaltungen zur Verfügung.Im Inneren besteht Raum für die architektonische Umsetzung individueller Wünsche. So kann jede Familie auf beiden Stockwerken selber über Zahl und Größe der Zimmer entscheiden, die Küche kann offen oder geschlossen geplant und das Schlafzimmer mit Ankleideraum konzipiert werden.WeberHaus in der Region Frankfurt:Bauforum Bad VilbelAusstellung Eigenheim & GartenLudwig-Erhard-Str. 32 + 3561118 Bad Vilbel Tel.: 06101 / 58 42-0 E-Mail: info@weberhaus.de Homepage von WeberHausDas könnte Sie ebenfalls interessieren:Bien-Zenker übergibt 77.777stes HausPrinzip „Haus im Haus“Nicht ohne meinen Energieberater
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT