alt Sie schlägt alle Superlative: Die wohl größte Photovoltaikanlage des Bundeslandes Hessens entsteht derzeit auf der früheren Hausmülldeponie in Dreieich-Buchschlag. Nach Angaben der Stadt Frankfurt sei der Solarpark zum Jahreswechsel abgenommen worden. Bereits im März soll der über die Sonne gewonnene Solarstrom in das Stromnetz eingespeist werden. Derzeit stehen noch einige Restarbeiten an der Anlage an.
Wie das Presse- und Informationsamt der Stadt Frankfurt mitteilte, werde die Photovoltaikanlage von der RMS Rhein-Main Solarpark GmbH – einer Tochtergesellschaft der Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES) und der Stadtwerke Dreieich GmbH.
Bedingt durch die Bauarbeiten und das Wetter sind Wege und das Gelände rund um die Photovoltaikanlage derzeit stark aufgewühlt, weshalb die Anlage erst im Frühjahr 2012 eröffnet werden kann.
Das könnte Sie auch interessieren:Die Sonne anzapfenStrom und Wärme selbst erzeugen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT