Von wegen spießig – das moderne Reihenhaus ist die angesagte Alternative zur städtischen Wohnung. Besonders jungen Familien und der Generation 50 plus bietet es viele Vorteile. Mit Supermarkt, Kindergarten und Grünanlage gleich um die Ecke hat das innerstädtische Reihenhaus einen echten Vorzug – die gute Infrastruktur. Damit ist dieser Haustyp für junge Familien wie auch Menschen nach der Familien- und Berufsphase eine Option.

Laut einer aktuellen Studie der BHW Bausparkasse geben knapp 14 Prozent der Deutschen an, das moderne Reihenhaus würde als Immobilientyp am besten zu ihnen passen. Bei den 50- bis 59-Jährigen sind es 17 Prozent.

Ein großer Vorteil des Reihenhauses sind die vergleichsweise niedrigen Kosten. Bereits für 120.000 Euro, so die Deutsche Reihenhaus AG, könne man heute ein Haus in ruhigen Randlagen erwerben. Reihenhäuser sind meist sechs bis acht Meter breit und zunehmend mit einem Flachdach ausgestattet.

„Die neuen Reihenhäuser werden im Unterschied zum typischen 60er-Jahre-Reihenhaus mit offenen Grundrissen gebaut. Helle Räume, breite Fensterflächen zum Garten hin – das wirkt sehr großzügig“, bestätigt Iris Laduch-Reichelt von der BHW.

BHW Bausparkasse AG
Lubahnstraße 2
31789 Hameln

Hotline: 01804 – 440 500

E-Mail: info@bhw.de

Homepage der BHW

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Italienisches Flair

Ein Haus für alle Phasen des Lebens

Preisvorteil für Ziegelhäuser

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT