-ANZEIGE-

Ein Massivhaus in Hamburg ist derzeit besonders erschwinglich: Wegen der niedrigen Bauzinsen lohnt es sich vor allem für Familien, Wohneigentum in der Hansestadt zu schaffen. Die Massivhaus-Profis von RostoW Bau raten hierbei vor allem, auf lange Sicht zu planen. „Wer ein Massivhaus in Hamburg baut, ist gut beraten, jetzt schon ans Alter zu denken“, sagt Sandy Heldt von der RostoW Bau-Niederlassung in Hamburg. Ihr Tipp: Ein Bungalow mit hohen Räumen, tollen Blicken in die Natur und ohne Hindernisse.

Der Bungalow zählt bei RostoW Bau zu den Rennern unter den Haustypen. Er verspricht Wohnen auf einer Etage – und das ohne Einschränkungen. Ein Bungalow ist in doppelter Hinsicht eine Investition in die Zukunft. Zum einen plagen sich dessen Bewohner im Alter nicht damit herum, die eigenen vier Wände barrierefrei herrichten zu müssen. Zum anderen können viele Wohnungsmieter ihre monatlichen Zahlungen an den Vermieter besser in eine Baufinanzierung investieren. Gehen sie in Rente, belastet sie die hohe Miete nicht. „Gerade in den Großstädten steigen die Mieten – ein Ende ist nicht in Sicht“, sagt Birger Wanke, der Vertriebsgeschäftsführer von RostoW Bau.

Welcher Bungalow-Typ für das eigene Haus geeignet ist, entscheidet sich zum einen am Raumbedarf der Bauherren. Andererseits spielen auch die finanziellen Vorstellungen der künftigen Hausbewohner eine Rolle. Wer ein Haus bauen will, sollte auch die Betriebskosten für Heizung und Warmwasser im Auge haben, raten die Experten von RostoW Bau. Bei der Ausstattung der Häuser greift RostoW auf eigene Energiesparpakete zurück, die niedrige monatliche Kosten garantieren.

Weitere Kontaktinformationen

RostoW Bau GmbH Hamburg
Mundsburger Damm 65
22087 Hamburg
Telefon (040) 44 19 59 96

Ansprechpartner:
Sandy Heldt
E-Mail: sandy.heldt@rostow.deHomepage von RostoW-Bau

Das könnte Sie auch interessieren:Standorte von RostoW Bau auf einen BlickMassivhaus auf Grundstück der Eltern bauenHäuser-Impressionen von RostoW Bau in Hamburg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT