Logo Hamburg
Hausbau-Ratgeber für Hamburg > Stadt wechseln
icon stadt
Ruder Küchen

Ratgeber informiert über Fertighaus in Hamburg

Ein Fertighaus in Hamburg zu bauen ist eine günstige und vor allem schnelle Alternative zum Massivhaus oder Architektenhaus. Wer ein Fertighaus in Hamburg bauen will, sollte sich aber nach Ansicht der Verbraucherzentrale Hamburg zunächst gründlich informieren. Denn die Auswahl an Fertighausangeboten in Hamburg ist teilweise unübersichtlich und vor allem in Sachen Preis, Qualität und Kaufvertrag höchst unterschiedlich. Ein neuer Ratgeber bietet jetzt Aufklärung.

Das 200 Seiten starke Büchlein mit dem Titel „Kauf und Bau eines Fertighauses“ ist vor kurzem bei der Verbraucherzentrale zum Preis von 9,90 Euro erschienen. Nach Angaben der Verbraucherzentrale bietet der Ratgeber Orientierung von der Bautechnik über die Vertragsgestaltung bis hin zum Bauablauf und Reklamationen. Dabei geben Experten Tipps, wie sich die Qualität der einzelnen Angebote vergleichen lässt, welche Fallstricke in Verträgen lauern und worauf Bauherren bei der Bauabnahme achten sollten.

„Das Buch liefert nicht nur nützliches Wissen, sondern ist mit seinen detailreichen Grafiken und umfangreichen Checklisten auch ein besonders praktischer Begleiter auf dem Weg zu eigenen Haus“, sagt die Verbraucherzentrale Hamburg. Der Ratgeber „Kauf und Bau eines Fertighauses“ ist im Infozentrum der Verbraucherzentrale, Kirchenallee 22, 20099 Hamburg, erhältlich. Das Infozentrum ist montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Unabhängige Bauherrenberater in Hamburg

Nützliche Checklisten für den Hausbau in Hamburg

Immobilienangebote in Hamburg und Umgebung