Logo Frankfurt
Hausbau-Ratgeber für Frankfurt > Stadt wechseln
icon stadt

Frauen haben beim Hauskauf das letzte Wort

altMänner und Frauen sind auch beim Erwerb einer Immobilien höchst unterschiedliche Wesen. Zu dieser Erkenntnis kommt das auf Immobilienvermittlung spezialisierte Unternehmen „planethome“. Demnach gehen Männer viel detailreicher an die Suche nach einer passenden Wohnung oder einem Haus, während Frauen sich auf ihre Gefühle und ihren ersten Eindruck verlassen. „Für unsere Makler ist es immer wieder interessant zu sehen, wie unterschiedlich ein Objekt von beiden Geschlechtern wahrgenommen und begutachtet wird“, sagt Robert Anzenberger vom „planethome“-Vorstand.

Es beginnt beim Objektzustand: Männer seien „planethome“ zufolge weitaus phantasiereicher, wenn es darum geht, ein Objekt baulich zu verändern, um es bewohnbar zu machen. Frauen hingegen würden nur den augenblicklichen Zustand als Maßstab sehen und sich davon leiten lassen. Stichwort Gebäudezustand: Männer erkundigen sich schon mal nach der Bausubstanz, Heizungssystemen oder Instandhaltungsrücklagen, Frauen eher nach dem allgemeinen Zustand eines Objektes. Aber: „planethome“ fand heraus, dass sich beide prima ergänzen.

Besonders augenscheinlich: Frauen sollen nach Beobachtung der „planethome“-Makler bei der Frage nach dem Kauf einer Immobilie in der Regel das letzte Wort haben. Nicht immer aber ist die Partnerin die entscheidende Kraft – in München hat sich ein Paar einmal für ein Haus entschieden, weil sich der Hund darin besonders wohlfühlte.

Das könnte Sie auch interessieren:

Checklisten für Bauherren

Musterhäuser in Frankfurt und Umgebung