Logo Frankfurt
Hausbau-Ratgeber für Frankfurt > Stadt wechseln
icon stadt
Banner

Augen auf beim Immobilienkauf

Der sichere Weg zum Wohneigentum im Bestand

BSBFür immer mehr Deutsche ist der Kauf einer gebrauchten Immobilie eine echte Alternative zum Neubau. Ob der Charme der alten Bausubstanz, das gewachsene Umfeld oder eine Lage, in der für neue Häuser einfach kein Raum mehr ist: Die Gründe für einen Bestandsbau sind vielfältig. Damit der Traum vom Wohneigentum ungetrübt erfüllt wird, gibt es beim Kauf einiges zu beachten.

Bevor man sich in die Angebotsvielfalt stürzt, gilt es zunächst genaue Rechenschaft über die eigenen Wünsche und Ansprüche geben und den Budgetrahmen realistisch einschätzen. Soll der neue Wohnort citynah oder im Grünen liegen? Wie sind die Verkehrsanbindung und das soziale Umfeld? Wie wichtig sind Einkaufsmöglichkeiten, Kultur- und Sportangebote oder Schulen und Kindergärten in der Nähe? Danach grenzt man ein, ob man eher nach einem frei stehenden Haus, einem Reihenhaus oder einer Eigentumswohnung sucht. Die Ausstattung des Wunschobjekts wird nicht zuletzt durch das Budget bestimmt. Dennoch ist es sinnvoll, festzulegen, welchen Mindeststandard man in Küche und Bad erwartet, wie großzügig die Raumaufteilung ist und ob Terrasse oder Balkon gewünscht werden.

Fachmännischer Check der Bausubstanz

Zur Besichtigung des Objekts und zur Prüfung des Angebots empfiehlt es sich, den Rat eines unabhängigen Bauherrenberaters hinzuzuziehen. Versteckte Klauseln und Fallstricke im Vertrag sind für den Laien oft nur schwer zu erkennen. Hier ist anwaltlicher Rat gefragt. Auch die Bausubstanz kann ein Fachmann am besten beurteilen. Je nach Alter und Art des Bauwerks weiß er, wo typische Schwachstellen liegen, und kann gezielt auf die Suche gehen. Darüber hinaus kann der Experte die energetische Qualität des Gebäudes einschätzen. Sie hat wesentlichen Einfluss auf die zu erwartenden Folgekosten durch den Energieverbrauch oder durch etwaige Modernisierungen.

Per Immobiliencheck zum Wunschobjekt

Ein umfassender Immobiliencheck, den etwa der Bauherren-Schutzbund e.V. anbietet, weist einen sicheren Weg zur gebrauchten Immobilie nach Maß. Der Check umfasst den Immobilienkompass zur Untersuchung von Lage und Infrastruktur und einen Dokumentencheck mit einer genauen Prüfung aller Dokumente, vom Grundbuchauszug bis zum Bodengutachten. Ebenfalls enthalten sind eine genaue Objektbeschreibung, Fotodokumentation, Bewertung der Bausubstanz und ein zusammenfassender Kommentar zum Objekt. (djd/pt)

Der BSB in der Region Frankfurt:

Saalburgstraße 54
60385 Frankfurt/Main

Tel.: 069 / 97 76 88 61
Fax: 069 / 36 60 50 89

E-Mail: office@bsb-ev.de

Homepage des BSB

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Bei Einschalten eines Maklers auf richtigen Maklervertrag achten

Wohnungsneubau - Erholungskurs setzt sich fort

Welcher Makler ist der richtige?