Die Photovoltaikanlage auf dem Dach, sparsame Elektrogeräte in der Küche, eine energieeffiziente Lichtsteuerung über Präsenzmelder im Wohnzimmer oder eine moderne Wohnungslüftung im Schlafzimmer – im gesamten Haus lässt sich mit intelligenter Technologie eine ganze Menge Energie einsparen. Wie und wo genau zeigt die neue Online-Plattform www.energiesparhaus+.de.

 

Im wohl effizientesten Haus Deutschlands können Sie auf Entdeckungsreise durch jeden Raum sowie den Außenbereich gehen und sich über die Möglichkeiten energieeffizienter Technik informieren. Aber auch die Aspekte Sicherheit und Komfort werden veranschaulicht – mit Anwendungen wie Rauchmelder, Beleuchtungssteuerung und Türkommunikationsanlage oder am Beispiel moderner Haushaltsgeräte. Das Energiesparhaus+ ist ein gemeinsames Projekt der HEA – Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung und der drei Initiativen HAUSGERÄTE+, ELEKTRO+ und WÄRME+.

Am dreidimensionalen Modell eines mehrgeschossigen Eigenheims stellt es den aktuellen Stand der Haushalts-, Hauswärme- und Kommunikationstechnik im Wohngebäude unter den Gesichtspunkten Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort dar. Auf der einzigartigen Informations-Plattform, würd dem Bauherren und Hausbesitzern gezeigt, was dank moderner Technik alles möglich ist. Die Investition in eine energetische Modernisierung oder der rechtzeitige Austausch betagter Haushaltsgeräte lohnt sich nicht nur wegen der niedrigeren Betriebskosten, sondern auch, weil sie durch bessere Ausstattungsmerkmale ein spürbares Plus an Komfort bringen.

Auch beim Modernisierer soll das Bewusstsein für die Bedeutung einer verantwortungsvollen Planung geschärft werden, um ein Gebäude technisch und energetisch zukunftsfähig zu gestalten. Schwerpunkte sind hier eine durchdachte Elektroinstallation und Gebäudesystemtechnik, die Einbindung regenerativer Energien in die Hauswärmetechnik sowie die Berücksichtigung lüftungstechnischer Maßnahmen.

Neben den verschiedenen Anwendungen, Geräten und Systemen, die in einem modernen Haus für Energieeffizienz sorgen, findet man im Energiesparhaus+ auch nützliche Tipps, wie man aktiv – also durch ein bewussteres Verhalten – Energie sparen kann: etwa indem man mit schaltbaren Steckdosen Stand-by-Verluste vermeidet oder für kleine Mahlzeiten die Mikrowelle statt des Backofens verwendet.

Die intuitive Steuerung des Online-Tools ermöglicht ganz leicht einen „Rundgang im Haus“ von der Küche ins Kinder- oder Schlafzimmer, über den Flur oder auch in den Außenbereich und die Garage. In jedem Raum gibt es sogenannte Hot-Spots zu den einzelnen Systemen. Mit einem Klick darauf öffnet sich ein Pop-Up-Fenster mit detaillierten Informationen über die jeweilige Anwendung und ihren Energiespar-Aspekt. Das Angebot soll in den kommenden Monaten weiter ausgebaut werden, zum Beispiel mit einem umfangreichen Downloadbereich.

Homepage von Energiesparhaus+

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT