Logo Deutschland
Hausbau-Ratgeber für Deutschland > Stadt wählen
icon stadt
Ruder Küchen

Benutzerfreundliche Haushaltsgeräte erleichtern den Alltag

HEAOb Waschmaschine, Backofen, Herd – die neuen Haushaltsgeräte haben meist eine Vielzahl verschiedener Funktionen und bieten zahlreiche praktische Extras. Das macht sie nicht nur immer energiesparender, sondern garantiert auch jede Menge Komfort im Alltag.

Vorausgesetzt, die Hightech- Geräte werden richtig bedient. Vor diesem Problem stehen vor allem ältere Verbraucher, die oft Schwierigkeiten haben, sich mit den modernen Bedienkonzepten und der Programmvielfalt zu Recht zu finden. Das hat häufig zur Folge, dass letztlich nur ein Teil der möglichen Gerätefunktionen genutzt wird. Doch nicht nur ältere Menschen legen Wert auf Geräte, die das Leben durch eine ergonomische und sichere Gestaltung einfacher machen.

Das zeigt eine aktuelle forsa-Umfrage, die vom BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft gemeinsam mit der HEA-Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung beauftragt worden ist: Gut 70 Prozent aller Elektrogeräte-Käufer achten auf gute Gebrauchseigenschaften und Bedienfreundlichkeit, noch vor der Energieeffizienz. Je mehr Ausstattungsdetails die modernen Geräte mitbringen, umso wichtiger ist es, die Bedienungsanleitung aufmerksam zu lesen.

Gerade ältere Menschen sollten auch die Gelegenheit nutzen, sich schon im Handel möglichst viele Funktionen genau erklären zu lassen. Die Hersteller haben das Problem erkannt und bieten inzwischen Haushaltsgeräte an, die dank automatisierter Programmabläufe bequem mit nur wenigen Handgriffen zu bedienen sind. So regeln zum Beispiel viele Geschirrspüler die Programmauswahl und den Ablauf der Spülgänge selbsttätig passend zum Verschmutzungsgrad des Geschirrs.

Auch moderne Waschmaschinen nehmen dem Menschen mit neuartigen Automatik-Programmen immer mehr Arbeit ab. Über eine spezielle Sensorik erkennt die Maschine den Verschmutzungsgrad, das Material und die Menge der Wäsche in der Trommel und errechnet einen exakt darauf abgestimmten Programmablauf mit der richtigen Wasserzufuhr, der Anzahl der Spülgänge und der passenden Drehzahl. Praktisch: Das Beladen und Entladen der Maschine kann durch ein größeres Bullauge erleichtert werden und an einem abgeschrägten Bedienfeld lassen sich die Programme Rücken schonend einstellen.

Praktisch sind auch ein Backwagen oder Vollauszüge, damit der heiße Kuchen oder Braten leicht herausgenommen werden können. Für eine einfache Bedienung des Backofens sind große Displays mit Klartextanzeige empfehlenswert. Beim Herd hat man heute bei vielen Herstellern die Wahl zwischen Modellen mit Display oder Knopfbedienung. Und bei Induktionskochfeldern ist die Touch-Bedienung inzwischen so ausgereift, dass sie immer problemlos eine gezielte Temperaturwahl ermöglicht.

Kühlschrank, Herd und Backofen sind im Schnitt zehn bis 15 Jahre lang im Einsatz. Deshalb empfiehlt HAUSGERÄTE+ Verbrauchern, sich vor dem Kauf gut zu überlegen, wie die Geräte künftig genutzt werden sollen oder was am alten Gerät oft gestört hat – damit man auch die nächsten 15 Jahre Freude daran hat.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Hausgeräte+