Logo Berlin
Hausbau-Ratgeber für Berlin > Stadt wechseln
icon stadt
Ruder Küchen

Dunkelheit zieht Einbrecher an

altIm Spätherbst und Winter verdoppelt sich die Zahl der Einbrüche. Moderne Sicherheitstechnik bietet wirkungsvollen Schutz

Alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen, in der jetzt beginnenden dunklen Jahreszeit sogar häufiger. Knapp 60 Prozent der 113.800 Wohnungseinbrüche des vergangenen Jahres ereigneten sich in den Abendstunden oder nachts. In einigen Regionen verdoppelt sich ihre Zahl im Spätherbst und Winter. Grund dafür ist das geringere Entdeckungsrisiko bei Dunkelheit - ein für Diebe entscheidendes Kriterium für den Einbruch.

"Effektiver Schutz gegen Einbrecher fängt bei einfachen Verhaltensregeln an", unterstreicht Dr. Helmut Rieche von der Initiative für aktiven Einbruchschutz "Nicht bei mir!", in der sich die Polizei und Verbände der Sicherheitswirtschaft zusammengeschlossen haben. Angekippte Fenster und Terrassentüren seien nahezu eine Einladung für Diebe, nur ins Schloss gezogene Türen stellten kaum ein Hindernis dar. Bei längerer Abwesenheit empfehlen die Experten, über Zeitschaltuhren zeitweise Räume zu beleuchten und so Anwesenheit vorzutäuschen. Verschiedene strategisch platzierte Bewegungsmelder und Scheinwerfer im Außenbereich nehmen Einbrechern den Schutz der Dunkelheit.

Mit Technik vorbeugen


Den wirkungsvollsten Schutz bietet die richtige Sicherheitstechnik, denn fast 40 Prozent aller Versuche scheitern bereits an geeignetem Einbruchschutz. Einbruchhemmende Fenster und Türen verhindern das sekundenschnelle Öffnen einer Terrassentür mit einem Schraubendreher. Alarmanlagen bieten einen Zugewinn von Sicherheit und Komfort und tragen dazu bei, die Einbrecher zu schnappen. In etwa drei Viertel der Fälle, in denen ein Einbruch über eine Alarmweiterleitung an einen Sicherheitsdienst verhindert wurde, können die Täter in flagranti erwischt und dingfest gemacht werden.

Fachberatung zählt

Ob das richtige Sicherheitsschloss, Schließzylinder mit Sicherungskarte, mechanische Zusatzsicherungen für Fenster und Türen oder Alarmanlagen: Bürger und Gewerbetreibende können sich auf der Website der Initiative über die Schwachstellen von Wohnungen, Häusern und Büros sowie über geeignete Schutzmaßnahmen informieren. Für die notwendige fachliche Beratung bietet die Seite eine Datenbank mit qualifizierten Sicherheitsfachfirmen und den Zugang zu den polizeilichen Beratungsstellen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

In flagranti erwischt

Das sichere Haus

Gut versichert ins Eigenheim
 

Immobilienmesse in Berlin

Noch mehr Infos zum Hausbau finden Sie auf der Messe "Das eigene Haus & Energie" am 03. und 04. September 2016 in Berlin.
www.messe-hausbau.de