Logo Berlin
Hausbau-Ratgeber für Berlin > Stadt wechseln
icon stadt
Ruder Küchen

Aktuelle Hausbau News aus Berlin

Seien Sie auf dem Laufenden: Hausbau News aus Berlin

Für Sie haben wir auf den folgenden Seiten aktuelle Hausbau News aus Berlin und Umgebung zusammengestellt. Mit unseren Nachrichten zum Thema Hausbau sind Sie immer auf dem Laufenden. Erfahren Sie, welche Besonderheiten Sie beim Hausbau in Berlin erwarten und welche Entwicklungen derzeit die Bundeshauptstadt durchschreitet. Für Sie haben wir die wichtigsten Fakten rund um die aktuellen Entwicklungen zusammengetragen.

Hausbau und Immobilien in Berlin

Die Bundeshauptstadt Berlin erlebt in Sachen Hausbau und Immobilien in diesen Tagen einen beispiellosen Boom. Sowohl nationale als auch ausländische Investoren haben die Metropole von Weltformat für sich entdecken können und investieren beachtliche Summen in den verschiedensten Stadtteilen.

Vor allem einzelne Berliner Stadtteile haben sich zuletzt zu wahren Szenevierteln entwickeln können und erfreuen sich auch in Sachen Hausbau wachsender Beliebtheit. Doch die starke Präsenz von Seiten der Investoren trug zuletzt auch zu einem beachtlichen Anstieg der Preise bei. Nicht nur Einfamilien- und Doppelhäuser haben sich erheblich verteuert. Auch Baugrundstücke sind von dem Preisauftrieb betroffen.

Darüber hinaus scheint die Nachfrage nach passenden Baugrundstücken in Berlin kein Ende zu finden. Nicht nur einheimische Familien, sondern auch internationale Immobilienunternehmen sind auf der Suche nach passenden Grundstücken, die sich für die Errichtung neuer Objekte anbieten. Berlin bietet darüber hinaus ideale Voraussetzungen für den Hausbau der Zukunft. Die Bundeshauptstadt entwickelt sich permanent weiter. Sie gewinnt an Weltformat, wird internationaler und sorgt als guter Wirtschaftsstandort für beste Zukunftsaussichten.

Immobilienstandort Berlin

Als Immobilienstandort hat Berlin ohne Zweifel viel zu bieten. Die Stadt verfügt über eine moderne und ebenso sehr umfangreiche Infrastruktur. Darüber hinaus ist die Stadt kulturell und wirtschaftlich vielseitig. Viele Unternehmen haben sich in den vergangenen Jahren in Berlin niedergelassen und haben die Bundeshauptstadt als Standort für sich entdecken können. Das hat Berlin erneut attraktiver gemacht und treibt die Entwicklung rund um den Immobilienmarkt an. Berlin verfügt darüber hinaus aber auch über eine lange Geschichte, die gerade für internationale Investoren den Hausbau überraschend attraktiv macht. Die Bundeshauptstadt verfügt über eine beispiellose Wandlungsfähigkeit und schafft es die Gemüter zu trennen. Während die Metropole für die einen in erster Linie bunt und voller Überraschungen ist, geht es den anderen hin und wieder sicherlich ein wenig zu ruppig zu. Ohne Zweifel ist Berlin nicht die Wunschheimat eines jeden – doch in Sachen Hausbau bietet Sie gute Voraussetzungen.

Bedarf an Baugrundstücken steigt

Das wachsende Interesse an den Immobilien in Berlin trägt dazu bei, dass sich immer mehr Familien nach Alternativen umsehen. Da Bestandsimmobilien in der Bundeshauptstadt alles andere als preiswert sind, entscheiden sich immer mehr Familien für den Hausbau. Tatsächlich scheint es sich bei ihm um eine kostengünstige Alternative zu handeln. Letztlich steigt dadurch aber auch der Bedarf an Baugrundstücken und die Stadt steht immer häufiger im Zugzwang.

Schon jetzt scheint klar zu sein, dass die Berliner Baugrundstücke langfristig kaum reichen werden, um die hohe Nachfrage befriedigen zu können. Doch die Stadt ist auch darum bemüht, die Nachfrage langfristig befriedigen zu können und bemüht sich zusehends um die Schaffung von neuen Bauflächen, die vor allem von Familien in Anspruch genommen werden können. Wie aktuelle Hausbau News zeigen, gestaltet sich das Angebot an Baugrundstücken doch sehr umfangreich.

Eigentumswohnungen meist billiger als Mietwohnungen

Steigende Mieten in Berlin sorgen für eine starke Nachfrage nach Wohneigentum. Aktuellen Zahlen zufolge, ist es derzeit sogar in zehn von zwölf Bezirken günstiger, Wohneigentum zu erwerben als zur Miete zu wohnen. Aber: Innerhalb von drei Jahren stiegen die Preise für Eigentumswohnungen in Berlin um durchschnittlich neun Prozent.

 

Ruder: Küchenplanung vor dem Hausbau

Jeder Bauherr hat konkrete Vorstellung, wie seine neue Traumküche aussehen soll. Damit bei der Küchenplanung nichts schief geht, hat RUDER Küchen & Hausgeräte für Bauherren wertvolle Ratschläge zusammengestellt. „Grundsätzlich sollte die neue Küche noch vor der Bauantragsphase entworfen werden“, sagt Küchenexperte Mario Ruder.

 

Verbraucherzentralen informieren über Hausbau und Modernisierung

Der Bundesverband Verbraucherzentralen (VZBV) hat sein unabhängiges Onlineportal www.baufoerderer.de gründlich überarbeitet. Nach dem Relaunch finden dort Hausbesitzer und Bauherren verlässliche Informationen rund um die Themen Bauen, Kaufen und Sanieren. Dabei greift das Portal auf den Rat von Experten aus den Verbraucherzentralen der Bundesländer zurück.

 

Passende Finanzierung direkt vom Hausanbieter

Bauherren haben eine lange Liste von Aufgaben, die beim Hausbau auf sie zukommen. Da ist es praktisch, einen Partner an der Seite zu wissen, der Bauherren unter die Arme greift. Das Massivhausunternehmen BRALE hilft Bauherren unter anderem bei der Suche nach der richtigen Baufinanzierung. Das spart zusätzliche Wege, etwa zu Banken oder zu Baufinanzierungsmaklern.

 

Zinstief: Immobilien sichern Altersvorsorge

Die Finanzierung eines Hausbaus ist nach wie vor so günstig wie nie. Aufgrund des Zinstiefs bieten viele Banken Baufinanzierungen zu günstigen Konditionen an. Da aber nicht absehbar ist, wie lange die Bauzinsen noch so niedrig sind, raten Baufinanzierungsexperten zum Abschluss eines Bausparvertrages. Damit lasse sich das historisch niedrige Niveau langfristig sichern, erklärt die LBS Bausparkasse. Denn: Die Konditionen für das spätere Darlehen stünden von Beginn an für die gesamte Laufzeit fest. „Morgen mit den Zinsen von heute bauen – das ist der klassische Vorteil eines Bausparvertrages“, sagt LBS-Experte Gregor Schneider.

 

Aktuell Bau: zwei Familien unter einem Dach

Alle unter einem Dach: Immer öfter entscheiden sich Familien, ein Haus gemeinsam zu bauen. Das Massivhausunternehmen Aktuell Bau hat sein Portfolio entsprechend erweitert und bietet unter anderem Hausentwürfe an, die Platz für zwei Familien oder für mehrere Generationen schaffen.

 

Licht 2.0: Smartphone-App macht Lichtschaltern Konkurrenz

Der gute, alte Lichtschalter bekommt Konkurrenz: Immer häufiger ersetzen moderne, vernetzte Beleuchtungskonzepte konventionelle Systeme, wie die Experten der BHW Bausparkasse beobachtet haben. Die Lampen werden in das Hausnetz integriert und lassen sich bequem mit dem Smartphone auch von unterwegs steuern. Sensoren sorgen zudem dafür, dass sich Lampen ganz ohne lästige Suche nach dem Lichtschalter ein- und ausschalten.

 

Ruder: Traumküchen zum fairen Preis

Der Traum von einer neuen Küche muss kein Vermögen kosten. Diesen Beweis tritt RUDER Küchen & Hausgeräte an. Weil das Unternehmen auf teure Werbung verzichtet und Europas größter Einkaufsgenossenschaft angeschlossen ist, kommen die Kunden in den Vorteil einer allumfassenden Küchenplanung und Küchenausstattung zum fairen Preis.

 

Solaranlagen: Immer öfter Ärger mit den Nachbarn

Solaranlagen sind eine gute Sache, zumal sie kostenlos Sonnenenergie für das eigene Haus nutzbar machen. Doch immer öfter führen Solaranlagen zu Nachbarschaftsstreitigkeiten, wie der TÜV Rheinland beobachtet hat. Immer öfter bekommen sich Nachbarn in die Haare, weil beispielsweise die Solaranlage blendet oder Bäume die Sonneneinstrahlung beeinträchtigen.

 

BRALE: zeitlos wohnen wie zu Zeiten des Bauhaus

Klare Linien, bodentiefe Fenster: Dafür steht der Bauhausstil. Bis heute erfreut sich die zeitlose, in den 1920er-Jahren entwickelte Architektur großer Beliebtheit. Mit zwei Bauhaus-Entwürfen ist der Massivhaushersteller BRALE aktuell am Markt vertreten und verspricht unter einem ein hochwertiges Wohnhaus, das Platz für eine große Familie bietet.

 

Haus von der Stange: Augen auf bei der Werbung

Die steigende Nachfrage nach Wohneigentum lockt die Hausbauunternehmen aus der Reserve. Die versprechen den Interessenten einiges. Gerade nach dem Besuch einer Hausbaumesse gilt es, die Hochglanzprospekte auszuwerten. Der Bauherren-Schutzbund rät angehenden Hausbesitzern, die Offerten von Hausbauunternehmen kritisch unter die Lupe zu nehmen und nicht gleich beim erstbesten Werbeversprechen zuzuschlagen.

 

Aktuell Bau: Bauherren auf der sicheren Seite

Lieber auf Nummer sicher – das ist der Leitsatz des Massivhausunternehmens „Aktuell Bau“. Wer mit Aktuell Bau baut, der bekommt ein Sicherheits- und Sorglospaket. Das enthält nicht nur alle notwendigen Versicherungen, sondern schließt auch eine Festpreis- und Baufertigstellungsgarantie ein. Erfahrene Bauleiter sorgen zudem für eine gleichbleibend hohe Qualität beim Hausbau.

 

Küchenmodernisierung: alte Geräte raus, neue rein

Ist die eigene Küche noch gut in Schuss, die Technik aber in die Jahre gekommen, muss nicht gleich die ganze Küche erneuert werden. Oftmals genügt es, Herd, Backofen, Dunstabzugshaube, Spülen oder Leuchten auf den neuesten Stand zu bringen, weiß Mario Ruder von RUDER Küchen und Hausgeräte. Und auch wer einfach nur mal auf eine neue Farbe setzen möchte, kann auf die vorhandenen Küchenmöbel zurückgreifen.

 

Massivhaus klassisch und geräumig: Platz für die ganze Familie

Die steigende Nachfrage nach eigenen vier Wänden sorgt dafür, dass viele Hausanbieter die Preise anziehen und mitunter auch an der Fläche sparen. Der Massivhausanbieter BRALE hingegen bleibt bei seiner Strategie, nicht nur „Häuser zum Wohlfühlen“ anzubieten. Im Kaufpreis sind auch viele Leistungen enthalten, die sich andere extra bezahlen lassen. Viel Platz bietet etwa das BRALE 170, ein zweigeschossiges Einfamilienhaus mit mehr als 170 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche.

 

Küchenplanung: auch die Körpergröße spielt eine Rolle

Die Planung einer neuen Küche folgt vielen Kriterien. Immer mehr in den Fokus rückt die Ergonomie. Dabei berücksichtigen die Küchenplaner – beispielsweise von Ruder Küchen & Hausgeräte – mögliche körperliche Belastungen und planen eine Küche so, dass sie sich der Körpergröße und den Arbeitsabläufen anpasst. Dabei greifen die Küchenexperten unter anderem auf einen bundesweit erfolgreich getesteten Ergonomieberater zurück.

 

Wohneigentum: Investition in Einbruchschutz zahlt sich aus

Die Zahl der Einbrüche in Einfamilienhäuser ist unverändert hoch. Dabei reichen kleine Maßnahmen aus, um ungebetenen Gästen das Leben schwer zu machen. Allein der Einsatz moderner Sicherheitstechnik dämmt die Fallzahlen ein, wie das Baufinanzierungsportal baufi24.de berichtet. Demnach konnten im Jahr 2014 rund 42 Prozent der Einbrüche mit Hilfe von mechanischem und elektronischem Einbruchschutz verhindert werden.

 

Ab sofort bei BRALE: Massivhäuser im KfW55-Standard

Gute Nachrichten für Hausbauinteressenten, die auf der Suche nach einem energieeffizienten Hauskonzept sind. Ab sofort bietet der Massivhaushersteller BRALE seine Häuser im KfW Energieeffizienz 55-Standard an – und das serienmäßig. Möglich macht dies unter anderem die Bauweise.

 

Fördermöglichkeiten: Hausbesitzer lassen Millionenbeträge liegen

Jedes Jahr lassen sich die deutschen Hausbesitzer rund 100 Millionen Euro entgehen, die ihnen eigentlich als Fördermittel zustehen. Darauf weist die BHW Bausparkasse hin. Ein Grund dafür könnte unter anderem der fehlende Überblick über zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse sein. Neue Informationsdienste sollen jetzt Abhilfe schaffen.

 

Aktuell Bau: Musterhaus mit neuer Luftwärmepumpe

Die neueste Luftwärmepumpentechnik kann ab sofort im Musterhaus von Aktuell Bau in Michendorf besichtigt werden. Gerade wurden die Modernisierungsarbeiten beendet. Künftig wird die Stadtvilla von einer superleisen, vollmodulierenden Luftwärmepumpe versorgt. Am 21. und 22. Mai sind Interessierte eingeladen, sich ab jeweils 14 Uhr ein Bild zu machen.

 

Hausbau Erfahrungen mit der Brale GmbH

Hausbau mit Brale positiv bewertet Im Interview mit dem Bauratgeber Deutschland auf der Messe Das eigene Haus berichtete Thomas Leschig von seinen Erfahrungen mit der Brale GmbH. Der Bauherr eines Mehrfamilienhauses am Funkerberg in Königs Wusterhausen schilderte seinen Eindruck vom Bauablauf.

Dass Bauherren, die bereits früher mit Brale gebaut haben, positiv über den Massivhausanbieter aus Zahna-Elster urteilten, bestärkte ihn, sich für die Baufirma zu entscheiden. Der Befragte hob die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Brale GmbH hervor, und berichtete von großer Transparenz bei den vielen Abläufen der Planungs- und Bauphase. Kompetente Bauleitung und perfekt ineinander greifende Arbeit der verschiedenen Gewerke führten dazu, dass Herrn Leschigs Mehrfamilienhaus noch früher als geplant fertig wurde.

 
Seite 1 von 35